Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

JFFaktuell 09/2020


Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Kooperationspartner und Förderer,
liebe Mitglieder des JFF – Jugend Film Fernsehen e.V.,

der Herbst bringt auch dieses Jahr viele interessante Veranstaltungen und wir erproben viele neue Formate. So findet die Verleihung des Jugendradiopreises "Radio for Future" in Form einer Radiosendung am 3. Oktober 2020 um 18.00-20.00 Uhr statt. Die Preisverleihung ist Teil der Langen Nacht der Demokratie (www.lndd.de).

Über diese und viele weitere Aktivitäten im September informieren Sie heute und freuen uns jederzeit über Rückmeldungen.

Herzliche Grüße!

Kathrin Demmler

Inhaltsverzeichnis

  1. Kurzbericht zur Online-Tagung im Rahmen des Projekts "MeKriF – Flucht als Krise".
  2. Stellenangebot Medienpädagog*in in München
  3. "Zwischen Bibi Blocksberg und Alexa“: Zweiter Bericht zum Familien-Medien-Monitoring
  4. Medientutoren-Arbeitshilfe ist online
  5. JFF auf dem 25. Deutschen Präventionstag
  6. Spotlight EU – Future of Europe
  7. Anmeldung geöffnet: Blended-Learning-Seminar „Medienpädagogische Praxis in der Jugendarbeit“
  8. flimmern&rauschen – Filme einreichen bis zum 15. Dezember
  9. Knipsclub-Aktion im Monat Oktober: Ich und das Internet
  10. Kinderfotopreis 2021: Ganz nah dran!
  11. Die Wiesn als 360°-Abenteuer
  12. Jugendradiopreis "Radio for Future"
  13. Workshop zu Self-Tracking im Freizeitsport
  14. Anmeldung eröffnet: Wie verändern Medien unser Erinnern?
  15. Game-Preis der ComputerSpielAkademie
  16. KINOASYL.de | Filme aus unserer Heimat
  17. "Lange Nacht der Demokratie" – Auftakt und Teaserveranstaltungen ab Freitag, 2. Oktober
  18. Erste Philosophierende Modellschule erreicht den zweiten Platz beim Deutschen Schulpreis 2020
Rückschau und Aktuelles

Kurzbericht zur Online-Tagung im Rahmen des Projekts "MeKriF – Flucht als Krise".

Wie können Pädagogik und Journalismus Kinder und Jugendliche beim souveränen Umgang mit den Themen Flucht, Migration und Integration unterstützen? Bei der Online-Tagung am 16. September  setzten sich die 50 Teilnehmenden mit dieser Frage auseinander. Dabei wurde besonders auf die Bedeutung von konstruktiven Handlungsvorschlägen in Medienbeiträgen sowie in der pädagogischen Arbeit eingegangen. So könnten medienpädagogische Projekte beispielsweise Kinder und Jugendliche dazu befähigen, eigene Lösungsideen zu erarbeiten und in den Diskurs einzubringen. Die Vorträge der Tagung und die Diskussion sind auf mekrif.jff.de verfügbar.

Mehr erfahren

Stellenangebot Medienpädagog*in in München

Ab dem 1. Dezember 2020 haben wir in München eine Stelle in Teilzeit zu besetzen. Spannender geht es kaum! Der Schwerpunkt der Stelle ist im Modellprojekt Medien_Weiter_Bildung verortet: www.medien-weiter-bildung.de Es handelt sich dabei um ein Projekt zur Entwicklung innovativer medienpädagogischer Weiterbildungsangebote für pädagogische Fachkräfte aus Bayern.

Mehr erfahren

"Zwischen Bibi Blocksberg und Alexa“: Zweiter Bericht zum Familien-Medien-Monitoring

Zweiter Bericht der Teilstudie „Mobile Medien und Internet im Kindesalter – Fokus Familie" im Rahmen von MoFam – Mobile Medien in der Familie

Was fällt Eltern ein, wenn sie über die Bedeutung von Medien in ihrer Kindheit nachdenken? Wie haben sie die Medienerziehung durch ihre Eltern erlebt? Und wie finden sich die biographischen Erinnerungen der Eltern in der Medienerziehung ihrer eigenen Kinder wieder? Antworten auf diese Fragen präsentiert der eben erschienene Bericht, der im Rahmen des Familien-Medien-Monitorings entstanden ist. Das Familien-Medien-Monitoring ist eine Langzeitstudie mit 20 Familien mit Kindern in den ersten Lebensjahren, die seit 2017 am JFF durchgeführt wird. Finanziell gefördert wird die Studie vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS).

Mehr erfahren

Medientutoren-Arbeitshilfe ist online

Mit Ende des Projekts Medientutoren ist nun die Arbeitshilfe für die Umsetzung von Medientutoren an Schulen online frei verfügbar. Die entwickelte Arbeitshilfe wurde in enger Zusammenarbeit mit Lehrkräften aller weiterführenden Schulen, Schüler*innen aus den Medientutoren-AGs der Pilotschulen sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus entwickelt. Die Arbeitshilfe umfasst zwei Module (Online-Mobbing, Technik in der Schule) und eine Einführung in die Arbeit mit Medientutoren sowie in die Arbeitshilfe selbst. Zudem beinhaltet sie eine Eltern- und Schüler*innen-Information mit Einwilligungserklärung für die Arbeit mit Medien an Schulen. Viel Spaß beim Reinschauen und Verwenden!

Mehr erfahren

JFF auf dem 25. Deutschen Präventionstag

Für den 25. Deutschen Präventionstag zum Thema "Digital Prevention" führte das JFF, in Kooperation mit ufuq.de, ein Prävinar zum Thema "Memes und Bewegtbilder in der Extremismusprävention" durch. Eine Aufzeichnung des Prävinars ist über die Seite des Deutschen Präventionstages dauerhaft verfügbar. Die Veranstaltung bot eine Mischung aus Forschungsergebnissen und Einblicken in Präventionsprojekte. Vorgestellt wurden Ergebnisse der Studie Politisches Bildhandeln sowie die Praxisprojekte bildmachen und RISE - jugendkulturelle Antworten auf islamistischen Extremismus. Neben den Inputs war Zeit zur Beantwortung von Fragen aus dem digitalen Plenum, das aus knapp 200 zugeschalten Teilnehmenden bestand. Über die Prävinar-Seite sind auch Materialien aus bildmachen und RISE verfügbar.

Mehr erfahren

Spotlight EU – Future of Europe

Wir wollen mit jungen Menschen Clips zum Thema Europa produzieren! Das JFF  produziert  gemeinsam mit Jugendlichen Audio- und Video-Clips zu Europa. Anlass für dieses Projekt ist die EU-Ratspräsidentschaft  im zweiten Halbjahr 2020. Die produzierten Clips werden im Anschluss an das Projekt via Social Media verbreitet. Die Clips werden insbesondere von video- und audiobegeisterten Jugendlichen aus ganz Bayern umgesetzt. Begleitet werden Kleingruppen bis 15. Oktober 2020. Eine Begleitung der Gruppen kann entsprechend den aktuellen Einschränkungen sowohl on- als auch offline gewährleistet werden. So können alle erstellten Clips ab November 2020 für eine Präsentation zur Verfügung stehen.

Mehr erfahren

Anmeldung geöffnet: Blended-Learning-Seminar „Medienpädagogische Praxis in der Jugendarbeit“ 

Die Zusatzausbildung „Medienpädagogische Praxis in der Jugendarbeit“ geht vom Februar 2021 bis März 2022 in eine neue Runde. Angelegt ist sie als Blended-Learning-Seminar mit Präsenz- & Onlinephasen und richtet sich an Mitarbeiter*innen aus Jugendarbeit, Schule und Bibliotheken. Nach erfolgreichem Abschluss wird das Zertifikat „Medienpädagogische Praxis in der Jugendarbeit“ verliehen. Bewerbungsschluss ist der 06. Dezember 2020.

Mehr erfahren

flimmern&rauschen – Filme einreichen bis zum 15. Dezember

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter 27 Jahren aus München können ihre Filme, auch Musik-, Handy- und YouTube-Clips bis zum 15. Dezember bei flimmern&rauschen einreichen. Die Themenwahl ist grundsätzlich frei. Wer beim Festival mitmacht, kann nicht nur Preise im Gesamtwert von 4.000 Euro gewinnen. Außerdem wird eine Junior-Festivalleiterin gesucht. 

Mehr erfahren

Knipsclub-Aktion im Monat Oktober: Ich und das Internet

Das Internet ist eine eigene Welt – man kann dort so viel machen! Zum Beispiel Spiele spielen, chatten, sich informieren und lernen. Das alles kann viel Spaß machen, aber auch ein bisschen viel sein.  Kinder sollen diesen Monat zeigen, was sie so im Internet erleben. Was ist ihnen wichtig und was nervt sie? Wir freuen uns auf alle kreativen Ideen! Übrigens: Am 21. Oktober ist der Tag der Kinderseiten. An diesem Tag soll allen, Groß und Klein, gezeigt werden: Es gibt tolle Seiten für Kinder! Deshalb gibt es viele spannende Mitmach-Aktionen. Alle Informationen sind auf der Webseite zum Tag der Kinderseiten zusammengefasst.

Mehr erfahren

Kinderfotopreis 2021: Ganz nah dran!

Der Kinderfotopreis München/Oberbayern startet mit dem Thema "Ganz nah dran"  schon in die nächste Runde. Nach all dem Abstand in 2020 hoffen wir auf mehr Nähe in 2021! Außerdem gibt es das Heft "Bildreich" mit Foto-Tipps für Kids nun auch in englischer und arabischer Sprache.

Mehr erfahren
Vorschau

Die Wiesn als 360°-Abenteuer

2., 3. und 4. Oktober jeweils um 15:00 Uhr | PIXEL

Die Münchner Theresienwiese bleibt in diesem Jahr leer – kein Riesenrad, keine Bierzelte, kein Wiesn-Vergnügen. Das Team des PIXEL – Raum für Medien, Kultur und Partizipation wollte das nicht hinnehmen und bietet mit der „VR-Wiesn“ nun wenigstens ein bisschen Oktoberfest-Stimmung. Die Virtual-Reality-Tour startet am 2., 3. und 4. Oktober jeweils um 15:00 Uhr im PIXEL in der Rosenheimer Straße 5 im Gasteig München (Eingang zum PIXEL in der Durchfahrt neben dem Haupteingang zum Gasteig) und kann an allen drei Tagen bis 19:00 Uhr kostenlos absolviert werden.

Mehr erfahren

Jugendradiopreis "Radio for Future"

3. Oktober 2020, 18.00 bis 20.00 Uhr | auf M94,5 oder auf M94.5 via DAB+ und aus dem Studio auf dem Youtube-Kanal von Dein Life

Die Preisverleihung am 3. Oktober 2020 wird live im Radio auf „M94,5 – dem Radiosender der Mediaschool Bayern“ übertragen. Er wird in drei Alterskategorien vergeben. Zusätzlich kann über einen Publikumspreis per öffentlichem Online-Voting abgestimmt werden. Darüber hinaus wird ein Sonderpreis „Leben in der Ausnahmesituation” für Beiträge ausgeschrieben, die sich den Lebensumständen während der Corona-Pandemie beschäftigen: Lockdown, Homeschooling, Quarantäne. Jeder der fünf Preise ist mit 250 Euro dotiert. Zusätzlich erhalten alle Einreichenden das Angebot eines professionellen Sprechtrainings als Online-Seminar.

Mehr erfahren

Workshop zu Self-Tracking im Freizeitsport

7. Oktober 2020, 16.30 bis 18.00 Uhr | online

Am 07. Oktober findet ein Online-Workshop zum Kennenlernen der entwickelten Methodenpakete des Projekts "Self-Tracking im Freizeitsport" statt. Zudem werden Erfahrungen aus dem Projekt mit den Teilnehmenden geteilt und Einblicke in die Studienergebnisse gegeben. Der Workshop richtet sich an Sportlehrkräfte und Übungsleiter*innen.

Mehr erfahren

Anmeldung eröffnet: Wie verändern Medien unser Erinnern? 

25. bis 27. November | online
  • Müssen wir vergessen, um uns erinnern zu können?
  • Was passiert, wenn der Algorithmus entscheidet, welche Erinnerung wertvoll ist?  
Digitale Medien verändern unser Erinnern: Raum- und Zeitgrenzen verwischen, Erinnerungsprozesse werden entgrenzt. Neue Technologien, wie Augmented Reality-Angebote, machen Geschichte und Erinnerungsorte erfahrbarer. Es eröffnen sich neue Erinnerungsräume, die nicht mehr an reale Erinnerungsorte gebunden sind. Auch ermöglichen immer bessere Speichermedien große Mengen an Fotos und Videos. Alles bleibt digital verfügbar. 

Vier renommierte Expert*innen sprechen über das Gehirn, künstliche Intelligenz und Algorithmen, wie sich unser Zeit- und Raumerleben durch Medien ändern und wie Jugendliche mit Handyfotos ihre Identität erarbeiten. 

Mehr erfahren

Game-Preis der ComputerSpielAkademie 

26. November | online

Du spielst und designst gern Games, bist zwischen 10 bis 26 Jahren und wohnst in Bayern? Wir sind auf der Suche nach Dir und Deinen Ideen! Im Rahmen des Projekts ComputerSpielAkademie veranstaltet das Medienzentrum München einen Gamedesign-Wettbewerb. Eingereicht werden können sowohl fertige Games als auch spielbare Prototypen, innovative Spielkonzepte oder Game Videos. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Sie sind für alle Plattformen (PC, Konsole, Smartphone, Web, …) möglich.

Mehr erfahren

KINOASYL.de | Filme aus unserer Heimat

29. November bis 13. Dezember 2020 | Hybrid

KINO ASYL geht als KINOASYL.de in die sechste Runde! Auch in diesem Jahr wird wieder ein buntes Filmprogramm mit Filmen aus aller Welt präsentiert. Ausgewählt und kuratiert werden die Filmbeiträge von jungen Erwachsenen mit Fluchterfahrung. Dadurch erhält das Publikum Einblicke in die Filmkultur des Landes, aber auch Einblicke hinter die Kulissen. Die Filme sind wie das Leben: Mal zum Lachen, mal zum Weinen und immer zum Nachdenken. Das Festival findet dieses Jahr in hybrider Form statt: Alle Filmen sind online abrufbar, es finden jedoch auch Offline-Screenings statt. Für Letztere ist eine Anmeldung erforderlich, weitere Informationen zu Anmeldung und Programm unter www.kinoasyl.de.


Kooperationspartner*innen

"Lange Nacht der Demokratie" – Auftakt und Teaserveranstaltungen ab Freitag, 2. Oktober

Die Lange Nacht der Demokratie findet am 2. Oktober 2021 statt – ein Jahr später als ursprünglich geplant. Sie ermöglicht Inspiration, Begegnung sowie Reflexion zur Bedeutung von Demokratie. Was hält unsere Gesellschaft zusammen – in der Kommune, in Bayern, in Deutschland und in Europa? Die Lange Nacht findet in über 30 Kommunen in Bayern zeitgleich statt, von Coburg bis Rosenheim.

Bis dahin (Start diesen Freitag!) gibt es monatliche Veranstaltungen in einzelnen Kommunen und gleichzeitig als Livestream, denn: Demokratie ist gerade aktuell sehr herausgefordert. Schirmherrin der Veranstaltung ist Ilse Aigner, Präsidentin des Bayerischen Landtags.

Mehr erfahren

Erste Philosophierende Modellschule erreicht den zweiten Platz beim Deutschen Schulpreis 2020 

Wir gratuliren unserem langjährigen Kooperationspartner herzlich zur Verleihung des Deutschen Schulpreises! Die Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog arbeitet seit 2007 in unterschiedlichen Wirkungsfeldern (Lehrerfortbildung, Berufsorientierung, Wertebildung, Schulentwicklung, Bildung für Nachhaltige Entwick-lung, Politische Bildung) daran, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Räume für die Auseinandersetzung mit Identitäts-, Sinn- und Wertefragen zu eröffnen. Im Kern geht es dabei immer um den Umgang mit (philosophischen) Fragestellungen, auf die es keine abschließende Antwort gibt und die dazu ermutigen, eigene Standpunkte zu finden, zu formulieren, zu hinterfragen und zu begründen. Das Philosophieren wird dabei sowohl als erlernbare Kulturtechnik, als auch als menschliches Grundbedürfnis verstanden. 

Mehr erfahren

Weitere aktuelle Informationen und Berichte über unsere Aktivitäten finden Sie wie immer online.
Außerdem freuen wir uns, wenn Sie uns auch auf Facebook und Twitter (@JFF_de) folgen. Gerne können Sie unsere Beiträge und Veranstaltungen teilen.

Das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis befasst sich bereits seit 1949 mit dem Medienumgang der heranwachsenden Generation. Die Ergebnisse der Forschung sind Grundlage für pädagogische Modelle in der Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die medienpädagogischen Projekte liefern wiederum wichtige Impulse für den wissenschaftlichen Arbeitsbereich.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

JFF e.V.
Anja Berg
Arnulfstr. 205
80634 München
Deutschland

089 689 890
anja.berg@jff.de