Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

JFFaktuell 11/2020


Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Kooperationspartner und Förderer,
liebe Mitglieder des JFF – Jugend Film Fernsehen e.V.,

der 1. Advent liegt hinter uns und sicher haben einige am Wochenende Plätzchen gebacken. Hinter uns liegt eine Woche der Highlights und Neuheiten: Die erste GamesPreis-Verleihung des JFF überhaupt, die erste dreitägige Interdisziplinäre Tagung, die erste Mitgliederversammlung online und Kino Asyl wurde erstmals im Netz eröffnet. Konstant loten wir die Möglichkeiten des Einsatzes von digitalen Tools aus, erproben Neues und entwickeln für uns wichtige Formate weiter. Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere digitalen Angebote zu entdecken und wahrzunehmen.

Viel Spaß beim Lesen, Mitmachen und Hören und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Kathrin Demmler

Inhaltsverzeichnis

  1. Nachbericht zur IdT20
  2. Telegram-Newsletter: Adventskalender
  3. Wie Jugendliche Popularität auf TikTok sehen
  4. Zweite Podcast Folge online!
  5. PARLAMENSCH | Die zweite Staffel
  6. Neue webhelm Medienredaktion gesucht
  7. Selbstinszenierung und Rollenbilder in Social Media-Angeboten
  8. Kurzfilme aus dem Projekt RISE bei den
  9. flimmern&rauschen – Filme einreichen bis zum 15. Dezember
  10. Studie zur Medienkompetenz junger Menschen in sechs afrikanischen Ländern (MIL-Index)
  11. Verschiedene Praktika in München
  12. Studentische Hilfskraft für München
  13. KINOASYL.de | Filme aus unserer Heimat
  14. 25 Jahre Netzwerk Interaktiv
  15. Anmeldestart zur Jahresauftakttagung 2021 Digitalisierung im Sprint
  16. Zusatzausbildung "Medienpädagogische Praxis in der Jugendarbeit" 2021/22
  17. Call for Paper für die P3Dig-Abschlusstagung Fluxdays 2021
  18. Angebote unserer Kooperationspartner*innen
  19. Koordinator*in für Schule ohne Rassismus gesucht
Rückschau und Aktuelles

Nachbericht zur IdT20

Wie verändern digitale Medien unser Erinnern? Wie können wir bei der Fülle an Informationen vergessen? Und wie verändern digitale Erinnerungskulturen die Identitätsarbeit von Kindern und Jugendlichen? Diese Fragen standen im Fokus der 16. Interdisziplinären Tagung vom 25.- 27. November 2020, die in diesem Jahr zum ersten Mal online stattgefunden hat. Insgesamt etwa 150 Personen folgten den Ausführungen der Expert*innen im Konferenztool oder via Livestream, die sich mithilfe unterschiedlicher Ansätze der Frage annäherten, was Augmented-Reality, künstliche Intelligenz und die unglaubliche Menge an digitalen Daten für das Erinnern von Menschen bedeuten.

Mehr erfahren 

Telegram-Newsletter: Adventskalender 

Medientrends – schneller gelesen, als ein Plätzchen verputzt!
K-Pop, Among Us, Deepfakes & Co – Medienphänomene und -angebote, die Kinder und Jugendliche umtreiben, sind vielfältig, oftmals kurzlebig, kreativ und manchmal nicht ohne. Hier up to date zu bleiben oder nachzuvollziehen, was den Reiz ausmacht, ist im (medien-)pädagogischen Alltag gar nicht so leicht. Der Adventskalender Medientrends der Medien_Weiter_Bildung lädt dazu ein, täglich über einen Medientrend zu lesen – in weniger als einer Minute. Einfach den Telegram-Newsletter (@AdventskalenderMedientrends) abonnieren und vom 1. bis 24. Dezember täglich ein Türchen öffnen!

Mehr erfahren 

Wie Jugendliche Popularität auf TikTok sehen

Eine neue Grafik zum ACT ON! Short Report Nr. 7 ist veröffentlicht. Hohe Popularität stellt für die befragten TikTok-Nutzer*innen eine wichtige Plattformnorm dar. Gleichzeitig kann es aber auch Schattenseiten haben, die Aufmerksamkeit anderer Nutzer*innen auf sich zu ziehen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich in den Diskussionen der Jugendlichen auch eine ambivalente Haltung zur Popularität zeigt. Die Kehrseite besteht aus Sicht der Jugendlichen vor allem darin, der Kritik anderer Nutzer*innen ausgesetzt zu sein.

Mehr erfahren 

Zweite Podcast Folge online!

Vergangene Woche ging die zweite Folge unseres "Was geht...? Der ACT ON!-Jugendpodcast” online. Diesmal besprechen die Jungredakteure, Simon und Timo, die Nutzungsmotive Jugendlicher von Social Media. Welche Apps sind besonders beliebt? Wie lange verbringen die Heranwachsenden in den sozialen Netzwerken? Dafür haben sie verschiedene Jugendliche befragt, wie und warum diese Social Media in ihrem Alltag nutzen. Zusätzlich involvieren Simon und Timo Stimmen einiger Eltern und ihre Sicht der Dinge. 

Mehr erfahren 


PARLAMENSCH | Die zweite Staffel

Die Webserie PARLAMENSCH ist ein filmisches Planspiel und gleichzeitig ein Experiment zu einer extremen Form der Bürgerbeteiligung. An dieser Webserie haben über 200 junge Filmemacher*innen aus ganz Bayern gemeinsam und parallel gearbeitet. Entstanden sind Kurzfilme, die Grundfragen der demokratischen Gesellschaft erörtern. Nun ein Jahr nach der Premiere der Staffel 1 im NS-Dokumentationszentrum in München konnten wir am 13. November 2020 die Premiere der 2. Staffel feiern. Die Webserie ist seit der Premiere online verfügbar. 

Mehr erfahren 

Neue webhelm Medienredaktion gesucht

Wir sind auf der Suche nach Kindern- und Jugendlichen ab 12 Jahren, die Lust haben, sich in einem wöchentlichen Format (online – oder offline) mit aktuellen Medienthemen zu beschäftigen. Der Start der Medien-AG ist spätestens zum 2. Schulhalbjahr geplant. Dabei stehen die Medienthemen und Wünsche der Kinder- und Jugendlichen im Vordergrund, die mit spielerischen Ansätzen so niederschwellig wie möglich behandelt werden sollen. Ob Themen wie Fake News, Fridays For Future oder Social Media – wir sind offen für alle Themenvorschläge seitens unserer Nachwuchsjournalist*innen. Außerdem geben wir ihnen das Handwerkszeug für die Produktion eigener Medienprodukte mit, wie beispielsweise Audio- Podcasts, Filme oder Comics.

Mehr erfahren

Selbstinszenierung und Rollenbilder in Social Media-Angeboten

Kinder und Jugendliche verbringen viel Zeit auf Social Media-Plattformen und finden dort Vorbilder in Form von Influencer*innen. Häufig repräsentieren diese jedoch Geschlechterstereotype. Wie wirkt sich diese Inszenierung auf die jungen Follower*innen aus?
Mit dieser Frage haben sich die Autor*innen des ACT ON!-Blogs beschäftigt. 

Mehr erfahren



Kurzfilme aus dem Projekt RISE bei den SchulKinoWochen Berlin

Im November präsentierten, die von VISION KINO und dem JugendKulturService veranstalteten SchulKinoWochen Berlin Kurzfilme, die im Rahmen des Projekts RISE-Jugendkulturelle Antworten auf islamistischen Extremismus entstanden sind. Ursprünglich sollten die Filme auf die große Leinwand: Die jungen Filmteams waren eingeladen und sie wollten mit Schülerinnen und Schülern über die Filme und ein demokratisches Werteverständnis ins Gespräch kommen. Durch die Corona-bedingten Kinoschließungen zogen die Kurzfilme in die Klassenzimmer um und die Filmteams kamen mit einem anschließenden Videogruß zum Filmgespräch dazu.

Mehr erfahren

flimmern&rauschen – Filme einreichen bis zum 15. Dezember

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter 27 Jahren aus München können ihre Filme, auch Musik-, Handy- und YouTube-Clips, bis zum 15. Dezember bei flimmern&rauschen einreichen. Die Themenwahl ist grundsätzlich frei. Wer beim Festival mitmacht, kann Preise im Gesamtwert von 4.000 Euro gewinnen. 

Zudem suchen wir eine Junior-Festivalleiterin, die Lust hat, das Filmfestival und das Vortragsformat für junge Filmemacher Glitch&Noise aktiv und kreativ mitzugestalten. 

Mehr erfahren

Studie zur Medienkompetenz junger Menschen in sechs afrikanischen Ländern (MIL-Index)

Die Deutsche Welle Akademie arbeitete mit dem JFF für die Durchführung einer Studie zur Media and Informationen Literacy (MIL) von 15- bis 25-Jährigen in Kenia, Uganda, Ghana, Burkina Faso, Namibia und der Elfenbeinküste zusammen. Vor kurzem sind die Ergebnisse des „MIL-Index“ erschienen. Sie sind zum Download über die Seite der Deutschen Welle verfügbar.

Mehr erfahren 


Verschiedene Praktika in München

Ein Praktikum in der Abteilung Forschung des JFF bietet Einblick in die Durchführung empirischer medienpädagogischer Studien und ggf. in andere Arbeitsfelder der Abteilung, wie z.B. die Erarbeitung von Expertisen und Materialien zu medienpädagogischen und medienerzieherischen Fragestellungen für Eltern oder Fachkräfte. Die Mindestdauer für ein Praktikum in der Abteilung Forschung beträgt acht Wochen.

Mehr erfahren

Ein Praktikum in der Münchner Redaktionszentrale bei merz bietet Einblick in die Redaktionsarbeit – von der Heftkonzepterstellung bis zum Layout und Versand –, in aktuelle einschlägige Fachliteratur sowie in wichtige Themen der Medienpädagogik aus unterschiedlichen Perspektiven. In der Zeitschrift wird Wert darauf gelegt, ein möglichst weites thematisches Spektrum aus den Bereichen der medienpädagogischen Forschung und Praxis zu erfassen und dabei auch verwandte Disziplinen im Blick zu haben, die im Hinblick auf medienpädagogische Fragestellungen von Bedeutung sind.

Mehr erfahren

Das JFF bietet außerdem einen Praktikumsplatz bei Flimmo. Wir suchen Studierende, bevorzugt aus pädagogischen oder kommunikationswissenschaftlichen Fachbereichen, gerne aber auch aus dem Medienbereich, die ab 2021 an einem 3- bis 6-monatigen Praktikum bei Flimmo, einer Beratung für Eltern rund um Medienerziehung und Bewegtbild, interessiert sind.

Mehr erfahren

Studentische Hilfskraft für München 

Die Abteilung Forschung in München sucht ab sofort für ein bis drei Tage in der Woche (8 bis 20 Stunden) eine studentische Hilfskraft für die Forschung. Die Aufgaben variieren je nach Projekteinsatz mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Unterstützung von Erhebungs- und Auswertungsarbeiten/ Unterstützung bei der Entwicklung medienpädagogischer Materialien/ Hilfe bei der grafischen Aufbereitung von Ergebnissen und/oder Materialien/ Literaturrecherchen, -exzerpte und -auswertung.  

Mehr erfahren

Vorschau

KINOASYL.de | Filme aus unserer Heimat

29. November bis 13. Dezember 2020 | Hybrid

KINO ASYL geht als KINOASYL.de in die sechste Runde! Auch in diesem Jahr wird wieder ein buntes Filmprogramm mit Filmen aus aller Welt präsentiert. Ausgewählt und kuratiert werden die Filmbeiträge von jungen Erwachsenen mit Fluchterfahrung. Dadurch erhält das Publikum Einblicke in die Filmkultur des Landes, aber auch Einblicke hinter die Kulissen. Die Filme sind wie das Leben: Mal zum Lachen, mal zum Weinen und immer zum Nachdenken. Das Festival findet dieses Jahr in hybrider Form statt: Alle Filmen sind online abrufbar, es finden jedoch auch Offline-Screenings statt. Für Letztere ist eine Anmeldung erforderlich.

Mehr erfahren


25 Jahre Netzwerk Interaktiv

3. Dezember

Das Münchner Netzwerk Medienkompetenz wurde vor 25 Jahren als offenes, kommunales und referatsübergreifendes Netzwerk angelegt. Im Jubiläumsjahr wird der alljährliche Herbstempfang deshalb zu einem besonderen Abend, an dem nicht nur zurückgeblickt, sondern vor allem über die Zukunft gesprochen wird. Gefeiert wird am 3. Dezember, online! 

Mehr erfahren

Anmeldestart zur Jahresauftakttagung 2021 Digitalisierung im Sprint

03. März 2021

Digitalisierung im Sprint #Aufwachsen #Onlinewelten #Umbruch – so lautet der Titel der Jahresauftakttagung am 03.03.2021. Die Veranstaltung greift damit das Thema der Stunde auf, die Verbindung von Bildung und digitalem Wandel. Wie können gelungene digitale Strategien in der Bildungslandschaft ausgebaut und insbesondere auch im Kontext schulischer und außerschulischer Jugendarbeit nachhaltig integriert werden? Diese und weitere spannende Fragen werden in Vorträgen, praxisnahen Workshops und einer Online-Ausstellung diskutiert. Das Besondere: Die Tagung findet als hybrides Format statt. Das bedeutet, die Teilnahme ist sowohl offline im Institut für Jugendarbeit Gauting als auch online über ein Videokonferenztool möglich. Anmelden können Sie sich ab sofort unter auftakttagung.jff.de. Dort finden Sie auch das Tagungsprogramm sowie weitere Informationen.

Mehr erfahren 

Zusatzausbildung "Medienpädagogische Praxis in der Jugendarbeit" 2021/22

Die Ausbildung findet zum ersten Mal als Blended-Learning-Seminar mit Präsenz- & Onlinephasen statt und richtet sich an alle Mitarbeiter*innen aus Jugendarbeit, Schule und Bibliotheken.

Ziele der Zusatzausbildung sind: 
• Medienentwicklungen kritisch zu analysieren 
• die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen im Hinblick auf Sinn und Eignung für ihre Sozialisation einschätzen zu können
• medienpädagogische Konzepte für einen aktiven, handlungsorientierten und Inklusionsprozesse fördernden Umgang mit Medien kennenzulernen
• technische, ästhetische und pädagogische Kompetenzen zu erwerben, um medienpädagogische Projekte im eigenen Arbeitsfeld anzuwenden und weiterzuentwickeln.

Mehr erfahren

Call for Paper für die P3Dig-Abschlusstagung Fluxdays 2021 

18. und 19. Juni 2021 

Im BMBF-Forschungsprojekt P3DiG wurden in den letzten drei Jahren die Bedingungsgefüge zur Umsetzung einer Digitalen Grundbildung untersucht. Im Rahmen dieser Abschlusstagung werden Ergebnisse des Projekts präsentiert und diskutiert. Zugleich dient die Tagung der Schaffung eines Überblicks über aktuelle Maßnahmen der digitalen Bildung in Deutschland, sowohl aus praktischer als auch aus theoretischer Perspektive. Besondere inhaltliche Schwerpunkte werden die Themengebiete Digitale Bildung und Allseitige Bildung (Grundschulverband Baden-Württemberg) sowie Digitale Medien im Sachunterricht (GDSU-AG Medien und Digitalisierung) bilden.Beiträge können bis zum 11.01.2021 eingereicht werden.

Mehr erfahren

Angebote unserer Kooperationspartner*innen

Koordinator*in für Schule ohne Rassismus gesucht

Die Bundeskoordination von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage mit Sitz in Berlin verantwortet die pädagogischen, inhaltlichen und organisatorischen Leitlinien des bundesweiten Courage-Netzwerks, welches Schulen, Kinder und Jugendliche in ihrem Engagement gegen alle Formen der Diskriminierung unterstützt, sucht zum Januar/Februar 2021 eine*n Koordinator*in zur Verstärkung des Teams, das mit den zentralen Akteuren des Netzwerks kommuniziert, insbesondere die Koordinierungsstellen bei strukturellen, organisatorischen und inhaltlichen Fragen kontinuierlich berät und unterstützt.

Mehr erfahren 

Weitere aktuelle Informationen und Berichte über unsere Aktivitäten finden Sie wie immer online.
Außerdem freuen wir uns, wenn Sie uns auch auf Facebook und Twitter (@JFF_de) folgen. Gerne können Sie unsere Beiträge und Veranstaltungen teilen.

Das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis befasst sich bereits seit 1949 mit dem Medienumgang der heranwachsenden Generation. Die Ergebnisse der Forschung sind Grundlage für pädagogische Modelle in der Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die medienpädagogischen Projekte liefern wiederum wichtige Impulse für den wissenschaftlichen Arbeitsbereich.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstr. 205
80634 München
Deutschland

089 689 890
anja.berg@jff.de