Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


JFFaktuell 2/2021


Liebe Leser*innen,
liebe Kooperationspartner*innen und Förderer,
liebe Mitglieder des JFF – Jugend Film Fernsehen e.V.,

der März kam wie im Fluge und unsere Projekte laufen auf Hochtouren. Diese Woche findet unsere Jahresauftakttagung Medienpädagogik "Digitalisierung im Sprint" statt, die Sie im Livestream auf der Website verfolgen können. Ich möchte Sie auch auf den neuen Newsletter unseres Projekts "RISE" hinweisen. Er bietet fundierte, praxiserprobte und verständliche Informationen zum Thema jugendkulturelle Antworten auf (islamistischen) Extremismus. Unser Newsletter ist diesen Monat wieder umfangreich – viel Spaß beim Lesen!

Herzliche Grüße

Kathrin Demmler

Inhaltsverzeichnis

  1. Digitaler Neujahrsempfang 2021
  2. LiFE-Talk: Talk Hört ihr mich?
  3. Webhelm Elternabend-Materialpaket für Fachkräfte
  4. Verlängerung: Kreativ Medien machen
  5. RISE – Der Podcast zu Identität, Pluralismus und Extremismus
  6. ACT ON!-Projektblog – Yubo: „Tinder for Teens“
  7. merz 2021/1 Flucht nach vorne. Digitale Medien in der Bildung
  8. Der ACT ON!-Short Report Nr. 8 ist erschienen
  9. Inklusion durch digitale Medien? Blended-Learning-Weiterbildung für Fachkräfte aus Pädagogik und Heilerziehungspflege
  10. Blended Learning für pädagogische Fachkräfte: Das Beste aus zwei Lernwelten?!
  11. Frist verlängert – merzWissenschaft Call for papers "Wieselattitüden – oder vom Wesen (medialer) Kreativität"
  12. #ZEITZUREDEN – Gemeinsam aus der Krise
  13. Jahresauftakttagung Medienpädagogik: Digitalisierung im Sprint
  14. flimmern&rauschen 2021
  15. Kinderfotopreis-Fortbildungen für Fachkräfte
  16. Online-Seminar „Geschlechtergerechte und gendersensible (Medien-)Arbeit“ mit Mina Mittertrainer
  17. Anmeldung offen: Ferienworkshops an Ostern für Kinder
  18. E-Coachings zur Gestaltung von Online-Formaten
  19. Medien_Weiter_Bildung #teilhabe
  20. Medien_Weiter_Bildung #jugendsozialarbeit #schule
  21. CSAtalk12: Prepare to Die
  22. Stellenanzeige: Sachbearbeiter*in Drittmittelprojekte in München
  23. Praktikumsstellen beim JFF in München
  24. Gesprächsreihe "Medienpädagogik im Wandel"
Rückschau und Aktuelles

Digitaler Neujahrsempfang 2021 

Das Thema Digitalisierung und Bildung ist eines der zentralen aktuellen Themen, das massiv an Brisanz und Relevanz gewonnen hat. Aus der Perspektive der Medienpädagogik hat das JFF aktuelle Herausforderungen reflektiert und Bildungsangebote in Hinblick auf Digitalisierung weiterentwickelt. Im Vorfeld des SID luden wir zum digitalen Neujahrsempfang ein, um über die gesammelten Beobachtungen online zu sprechen. Die gesamte Veranstaltung können Sie noch einmal auf YouTube ansehen! 

Mehr erfahren

LiFE-Talk: Talk Hört ihr mich? 

Jung, kreativ & wie geht's weiter? Unter diesem Motto fand auf dem Kanal von Dein LiFE der erste Talk der neuen Reihe statt: HÖRT IHR MICH? Junge kreative Münchner*innen unterhielten sich mit Politiker*innen aus dem Münchner Stadtrat zu ihrer Situation im Lockdown. Außerdem gab es Filmausschnitte und andere Einblicke in ihre Projekte. Die multimediale Jugendredaktion sendete auch einen Nachbericht über M94.5. Der YouTube-Livestream ist weiterhin abrufbar.

Mehr erfahren 

Webhelm Elternabend-Materialpaket für Fachkräfte 

Auf der Webseite von webhelm steht ein Elternabend-Materialpaket für Fachkräfte zum Download bereit! Teil des Materialpakets sind allgemeine Infos rund um Online-Medien sowie Linktipps und 10 Tipps für einen gelungenen Elternabend. Außerdem stehen Materialien für zwei Elternabende mit unterschiedlicher Zielgruppe bereit. Der Elternabend mit dem Titel "Gemeinsam durchstarten" richtet sich an Eltern, für die die Themen Medien und Medienerziehung noch recht neu ist. Für Eltern, deren Kinder mobile Medien bereits intensiv nutzen, ist der Elternabend mit dem Titel "Weniger ist mehr?" geeignet. Zu beiden Elternabend finden Fachkräfte hier eine auführliche Handreichung, eine Präsentation sowie einen Ablaufplan.

Mehr erfahren 

Verlängerung: Kreativ Medien machen

Die Aktion „KREATIV MEDIEN MACHEN – Mit Medien gegen Langeweile“ geht aufgrund des großen Erfolgs in die Verlängerung. Weiterhin können viele kreative Ideen auf der Kinderseite des JFF abgerufen werden. Jeden Dienstag und Freitag werden neue Tipps veröffentlicht, wie man mit seinem Fotoapparat, Handy oder Tablet kreativ werden kann.

Mehr erfahren

RISE – Der Podcast zu Identität, Pluralismus und Extremismus

Der neue Podcast bietet pädagogischen Fachkräften Grundlagenwissen und Impulse für den Umgang mit Kontroversen und Konflikten über unterschiedliche Wertvorstellungen und Orientierungen. In den Talks werden Denkanstöße, Methodenskills und Aha-Effekte rund um die Themen Gender, Gesellschaftskritik, Pluralismus, Werte & Religion und Rassismus geliefert – immer an der Schnittstelle von Politischer Bildung, Medienpädagogik und Präventionsarbeit. In der ersten Folge "Was kann Extremismusprävention" wird der Frage nachgegangen, wie Politische Bildung, Medienkompetenz und Präventionsarbeit zusammenhängen. Diskutiert wird diese Frage am Präventionsansatz des Projektes RISE. Zudem wird das Konzept der Prävention im bildungspolitischen Diskurs kritisch betrachtet. 

Mehr erfahren

ACT ON!-Projektblog – YuboTinder for Teens 

Die zunehmend beliebter werdende App Yubo gilt als Tinder für Kinder und Jugendliche. Sind die jungen User*innen auf der Plattform sicher? Von den Plattformbetreiber*innen wird Yubo als soziales Netzwerk beschrieben, das dazu dient, neue Leute kennenzulernen und Freunde zu finden. User*innen können unter anderem Einzel- oder Gruppenchats führen, Games spielen und streamen. Das bedeutet, Nutzer*innen können ein Live-Video von sich aufnehmen und dabei chatten, beziehungsweise die Live-Videos anderer Personen anschauen und kommentieren.

Mehr erfahren

merz 2021/1 Flucht nach vorne. Digitale Medien in der Bildung

Die letzten Monate waren geprägt von den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Wie ist es der Bildungspraxis bisher gelungen, verschiedene Ansatzpunkte für medienvermittelte Kommunikation aufzugreifen? Wie können wir Kanäle nutzen und schaffen, um auch jene zu erreichen, die ganz einfach Kontakte oder Ansprache suchen? So sehr uns die Pandemie individuell betroffen hat, so stark hat sie auch das Bildungssystem auf die Probe gestellt. Dabei ging es sowohl um die Frage, wie die Pädagog*innen für den Einsatz digitaler Technologien vorbereitet sind, als auch ganz grundsätzlich um den Stellenwert formaler, nonformaler und informeller Lern- und Begegnungsräume. Sicher ist, die Hausaufgaben wurden begonnen, aber noch nicht gemacht, es bleibt viel zu tun. Mit dieser Ausgabe möchten soll ein Überblick über unterschiedliche Blickwinkel auf die aktuellen Herausforderungen geboten und zur weiteren Diskussion eingeladen werden. 

Mehr erfahren

Der ACT ON!-Short Report Nr. 8 ist erschienen 

„Ältermachen ist immer die Faustregel.“ Online-Angebote, Datenauswertung und personalisierte Werbung aus Sicht von Jugendlichen. 

Der aktuelle Short Report gibt einen Überblick über die präferierten und von den Jugendlichen für wichtig befundenen Online-Angebote und -Apps und damit verbundenen Risiken in Bezug auf den Schutz der Privatsphäre, wie Datenauswertung durch die Plattformen oder personalisierte Werbung. Die Bewertung der Online-Angebote durch die Heranwachsenden zeigt ein überwiegend vertrautes Bild: Die Must-have-Apps sind YouTube, Instagram, WhatsApp, Snapchat und Netflix. Blickt man insgesamt auf die breite Palette der Online-Risiken, die von den Heranwachsenden thematisiert werden, so zeigt sich hier große Kontinuität. Von sich aus kommen die Jugendlichen in erster Linie auf Risiken des Privatsphäreschutzes zu sprechen, auf Risiken der Marktteilnahme (insbesondere Kostenfallen und Werbung) sowie eine übermäßige Online-Mediennutzung.

Mehr erfahren 

Inklusion durch digitale Medien? Blended-Learning-Weiterbildung für Fachkräfte aus Pädagogik und Heilerziehungspflege

In Ihrem Beitrag „Inklusion durch digitale Medien? Blended-Learning-Weiterbildung für Fachkräfte aus Pädagogik und Heilerziehungspflege“ in der Zeitschrift MedienPädagogik, Themenheft 41,  schreibt Dr. des. Valerie Jochim über den Blended-Learning-Kurs «Inklusiv digital», welcher im Rahmen des Projektes PADIGI konzipiert und umgesetzt wurde. Der Kurs wurde mit Blick auf Fachpersonal aus Pädagogik und Heilerziehungspflege, das häufig im Schichtdienst tätig ist, als Blended-Learning-Format konzipiert, begleitend evaluiert und fortführend angepasst, um den Fachkräften eine bestmögliche Basis zur Auseinandersetzung mit dem Themenfeld zur Verfügung zu stellen. Es zeigt sich, dass insbesondere der Praxisanteil des Kurses – die Erstellung eines Medienprojektes mit den eigenen Klientinnen und Klienten – als wertvoll erlebt wird. Der Kurs und eine Handreichung stehen als Open Educational Resources (OER) zur Verfügung. 

Mehr erfahren

Blended Learning für pädagogische Fachkräfte: Das Beste aus zwei Lernwelten?! 

Pädagogische Fachkräfte sind vor allem eines: heterogen. Für Weiterbildner*innen stellt sich die Herausforderung, den individuellen Wünschen, Anforderungen und Voraussetzungen aller Teilnehmenden gerecht zu werden. Ein möglicher Weg ist die Kombination aus Online- und Offline-Lernen – sogenanntes Blended Learning. Weiterbildner*innen und Interessierte erfahren hier, welche Anforderungen pädagogische Fachkräfte an Weiterbildungen stellen und welche Möglichkeiten und Grenzen dieses Lern- und Lehrformat mit sich bringt. Das Herzstück bilden der detaillierte Einblick in zwei medienpädagogische Blended-Learning-Kurse und die Sammlung praxisorientierter Handlungsempfehlungen und Materialien. Der Band möchte beides bieten: Inspiration und Anleitung zur Gestaltung eigener Blended-Learning-Kurse für pädagogische Fachkräfte! 

Mehr erfahren

Frist verlängert – merzWissenschaft Call for papers "Wieselattitüden – oder vom Wesen (medialer) Kreativität" 

Im aktuellen Themenheft der merzWissenschaft wird der Gegenstandsbereich der Kreativität einerseits in Hinblick auf seine unterschiedlichen theoretischen Bezugslinien und Reflexionsperspektiven diskutiert und andererseits werden Impulse für die wissenschaftliche und praktische pädagogische Arbeit gesetzt. Die Frist für die Einreichung von Abstracts für merzWissenschaft zum Thema "Wieselattitüden – vom Wesen (medialer) Kreativität" wurde bis zum 8.03.2021 verlängert.

Mehr erfahren 

#ZEITZUREDEN – Gemeinsam aus der Krise

Um auf Unterstützungsangebote an bayerischen Schulen aufmerksam zu machen, an die sich Schüler*innen vertrauensvoll bei Sorgen und Problemen wenden können, wurde vom Kultusministerium in Kooperation mit der Initiative Werte machen Schulen und dem JFF das Demovideo #ZEITZUREDEN produziert

Mehr erfahren
Vorschau

Jahresauftakttagung Medienpädagogik: Digitalisierung im Sprint

03.03.2021

Digitalisierung im Sprint #Aufwachsen #Onlinewelten #Umbruch – so lautet der Titel der Jahresauftakttagung. Die Veranstaltung greift damit das Thema der Stunde auf, die Verbindung von Bildung und digitalem Wandel. Alle Vortäge werden über die Website gestreamt. 

Mehr erfahren 

flimmern&rauschen 2021

18.03 bis 28.03.2021

Beim virtuellen flimmern&rauschen 2021 ist vieles wie im Jahr 2035. Im virtuellen Kino kann man pixelige Cocktails trinken, Buttons empfehlen zufällig Filme und es wird gestreamt. Das ist jetzt schon die Zukunft. Aber: Beim Festival bleibt auch sehr viel wie in 2020: Es können wunderbare Filme von jungen Münchner Filmschaffenden unter 27 Jahren online angesehen werden. Die Filme sind thematisch geclustert und mit Q&As und Anmoderation ergänzt. Zudem werden wieder die Münchner Kinder- und Jugend-Filmpreise in den diversen Kategorien vergeben. 

Mehr erfahren

Kinderfotopreis-Fortbildungen für Fachkräfte

22.03 / 24.03.2021 

Fotografie bietet eine wunderbare Möglichkeit des kreativen Arbeitens mit Kindern. Die Themen der Kinder rücken in den Fokus, Fantasie wird geweckt und der Blick für Details geschult. Der Kinderfotopreis ermöglicht Kindern und Kindergruppen, sich intensiv mit dem Fotografieren und dem Thema „Ganz nah dran“ auseinanderzusetzen. Im Workshop werden gemeinsam unter anderem folgende Themen besprochen: Wie kann ich Kindern unterschiedlichen Alters Grundlagen der Fotografie näherbringen? Welche Spiele und Methoden eignen sich für Kindergruppen? Wie kann online oder in kleinen Gruppen auch in Covid-Zeiten kreative Medienarbeit stattfinden? 

Mehr erfahren

Online-Seminar „Geschlechtergerechte und gendersensible (Medien-)Arbeit“ mit Mina Mittertrainer

30.03.2021

Was ist geschlechtergerechte Arbeit? Warum ist diese Arbeit wichtig? Wie kann die medienpädagogische Praxisarbeit gendersensibel ausgerichtet werden? In ihrem Online-Seminar am Dienstag, den 30. März 2021 um 14:00 Uhr, führt Mina Mittertrainer in gesellschaftsrelevante Grundlagen der Genderpädagogik ein und gibt pädagogischen Fachkräften und Interessierten Methoden zur Hand.

Mehr erfahren 

Anmeldung offen: Ferienworkshops an Ostern für Kinder

Das Medienzentrum München des JFF bietet in den Schulferien Workshops für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren an. Für die kommenden Osterferien 2021 stehen bereits zwei Workshops fest. Im Workshop "Fotografie” lernen die Kinder alles rund um das Thema Fotografie: Den Umgang mit der Kamera, Belichtung, Perspektive und Bildaufbau. Bei einem weiteren Workshop zum Thema "Tricks mit Kamera und Schnitt” werden jede Menge Möglichkeiten vorgestellt, mit Kamera und Schnitt zu tricksen, um damit Spannung, Action oder Mystery zu erzeugen. Die Workshops sind offline geplant, können aber auch online durchgeführt werden, wenn die Infektionslage einen Präsenzworkshop nicht erlaubt. 

Mehr erfahren

E-Coachings zur Gestaltung von Online-Formaten

Im vergangenen Jahr wurden Konzepte rund um die Gestaltung von Online-Formaten erarbeitet und erprobt. Die Weiterbildungen werden nun als regelmäßiges Angebot der Medien_Weiter_Bildung verstetigt. Termine für die E-Coachings werden im zweimonatigen Rhythmus angeboten und bestehen aus jeweils zwei dreistündigen Modulen, die aufeinander aufbauen, interaktiv gestaltet sind und bei denen das praktische Ausprobieren im Vordergrund steht. Die Termine und Themen werden hier auf dem Blog der Medien_Weiter_Bildung kommuniziert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mehr erfahren

Medien_Weiter_Bildung #teilhabe

26.03.2021 bis 21.01.2022

Wie  möglichst alle Personen in den Blick genommen und gemeinsam kreative Medienprojekte durchgeführt werden können – darum geht es bei der Medien_Weiter_Bildung #teilhabe. Im Blended-Learning-Format findet der kostenfreie Kurs vom 26.03.2021 bis zum 21.01.2022 statt. Mithilfe von Methoden handlungsorientierter Medienpädagogik werden Möglichkeiten aufgezeigt, die Partizipation von Kindern und Jugendlichen an der (digitalen) Gesellschaft zu stärken und Medien als Hilfsmittel zur Förderung von eigenen Kompetenzen zu nutzen. Der Fokus des Kurses liegt in der Entwicklung und Durchführung eines eigenen Medienpraxisprojekts mit dem Schwerpunkt Digitale Teilhabe unter Berücksichtigung von besonderen Ansprüchen der Zielgruppe im eigenen Arbeitsumfeld.

Mehr erfahren 

Medien_Weiter_Bildung #jugendsozialarbeit #schule

18.03.2021 bis 20.01.2022

Wie können medienpädagogische Ansätze im Bereich JaS bzw. Schulsozialarbeit integriert werden? Darum geht es bei der Medien_Weiter_Bildung #jugendsozialarbeit #schule, die im Blended-Learning-Format vom 18.03.2021 bis zum 20.01.2022 stattfinden wird. Mithilfe von Methoden handlungsorientierter Medienpädagogik werden Ansätze aufgezeigt, mit der eigenen Zielgruppe über Medien ins Gespräch zu kommen und ihre Medienkompetenz zu stärken. Der Fokus des Kurses liegt in der Entwicklung und Durchführung eines eigenen Medienpraxisprojekts im Arbeitsumfeld der Teilnehmenden. Anmelden können sich pädagogische Fachkräfte aus den Bereichen JaS und Schulsozialarbeit aller Schularten in Bayern.

Mehr erfahren

CSAtalk12: Prepare to Die

20.05.2021

Im Rahmen des Computerspiel-Festivals im Pathos Transport Theater wird über Computerspiele und den Tod gesprochen. In diesem Sinne: Prepare to Die! Der Talk ist eine Koproduktion mit dem Pathos Transport Theater. Die Computerspielakademie ist ein Projekt des Medienzentrum München des JFF.

Mehr erfahren
Stellenangebote am JFF

Stellenanzeige: Sachbearbeiter*in Drittmittelprojekte in München

Das JFF sucht baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in Drittmittelprojekte für folgende Verwaltungsaufgaben:
  • Administrative Bearbeitungvon Landes-und Bundesprojekten im Hinblick auf die Abstimmung von Personalkosten, Honorarmitteln und Sachkosten
  • Kalkulation von Projektenkosten
  • Überwachung der Einnahmen und Ausgaben
  • Prüfen von Verträgen und Erstellen von Werk-und Kooperationsverträgen
Mehr erfahren

Praktikumsstellen beim JFF in München 

Ein Praktikum in der Münchner Redaktionszentrale bei merz bietet Einblick in die Redaktionsarbeit – von der Heftkonzepterstellung bis zum Layout und Versand –, in aktuelle einschlägige Fachliteratur sowie in wichtige Themen der Medienpädagogik aus unterschiedlichen Perspektiven. In der Zeitschrift wird Wert darauf gelegt, ein möglichst weites thematisches Spektrum aus den Bereichen der medienpädagogischen Forschung und Praxis zu erfassen und dabei auch verwandte Disziplinen im Blick zu haben, die im Hinblick auf medienpädagogische Fragestellungen von Bedeutung sind.

Mehr erfahren

Das JFF bietet außerdem einen Praktikumsplatz bei FLIMMO. Wir suchen Studierende, bevorzugt aus pädagogischen oder kommunikationswissenschaftlichen Fachbereichen, gerne aber auch aus dem Medienbereich, die ab 2021 an einem 3- bis 6-monatigen Praktikum bei Flimmo, einer Beratung für Eltern rund um Medienerziehung und Bewegtbild, interessiert sind.

Mehr erfahren
Informationen unserer Partner*innen

Gesprächsreihe "Medienpädagogik im Wandel"

In der Veranstaltung des Pädagogischen Instituts - Zentrum für Kommunales Bildungsmanagement der LH München geht es um die Corona-Pandemie. Die Krise hat Veränderungen angestoßen, beschleunigt oder in den Fokus gerückt. Wird alles so wie früher? Wollen wir das überhaupt? Was wird bleiben von dem, was wir jetzt erleben und verändern? Welche Auswirkungen wird es auf die Gesellschaft und die Bildung haben? Wie wird und wie muss sich die pädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen verändern? In einem neuen lebendigen Online-Dialogformat werden diese Fragen geklärt. Jeweils zwei Expert*innen aus Praxis und Wissenschaft werden mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten, angeregt durch Interaktionen mit den Teilnehmenden, über die Herausforderungen in Schulen und Kitas und über Medienpädagogik im Wandel diskutieren. 

Mehr erfahren

Weitere aktuelle Informationen und Berichte über unsere Aktivitäten finden Sie wie immer online.
Außerdem freuen wir uns, wenn Sie uns auch auf Facebook und Twitter (@JFF_de) folgen. Gerne können Sie unsere Beiträge und Veranstaltungen teilen.

Das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis befasst sich bereits seit 1949 mit dem Medienumgang der heranwachsenden Generation. Die Ergebnisse der Forschung sind Grundlage für pädagogische Modelle in der Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die medienpädagogischen Projekte liefern wiederum wichtige Impulse für den wissenschaftlichen Arbeitsbereich.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstr. 205
80634 München
Deutschland

089 689 890
anja.berg@jff.de