Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


JFFaktuell 04/21


Liebe Leser*innen,
liebe Kooperationspartner*innen und Förderer,
liebe Mitglieder des JFF – Jugend Film Fernsehen e.V., 

heute geben wir wieder einen Überblick über unsere vielfältigen Aktivitäten im April und einen Ausblick auf unsere Veranstaltungen im Mai.

Am 7./8. Mai findet auch die Mitgliederversammlung des JFF – Jugend Film Fernsehen e.V. statt, den Umständen entsprechend online, aber mit vielen interessanten Programmpunkten. Inhaltlich werden wir uns mit Aufgaben im Feld von Nachhaltigkeit und Medienpädagogik befassen. Hierzu konnten wir neben dem renommierten Experten, Prof. Dr. Santarius, auch Javier González-de-Eusebio von der Universidad Rey Juan Carlos de Madrid gewinnen. Ein Vorteil der Online-Veranstaltungen ist das leichte Überwinden von Distanzen. Wir freuen uns sehr auf die interessanten Inputs für unsere Arbeit. Am 8. Mai steht dann unter anderem die Neuwahl des Vorstands auf der Tagesordnung.  

Erstmal wünschen wir aber viel Spaß beim Lesen unseres Newsletters! 

Herzliche Grüße 

Kathrin Demmler

Inhaltsverzeichnis

  1. PARLAMENSCH vom Bündnis für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet
  2. merz 2021/2: Eltern und Medien
  3. Neues aus dem Projekt RISE
  4. Neues Praxisprojekt: Geschlechterbilder und Social Media
  5. Neues Forschungsprojekt: IntJAdigital – Internationale Jugendarbeitdigital
  6. Dein LiFE – neue Videos
  7. Hört ihr mich? Jugendtalk München 2021
  8. ACT ON! – How To Online-Veranstaltungen: Die Frage nach dem Datenschutz
  9. Neue Studie zur Berichterstattung über Flucht, Migration und Integration und zur themenbezogenen Aneignung durch Kinder und Jugendliche
  10. Jugendliche für Medienprojekte gesucht
  11. Online-Seminar „Digitale Teilhabe“
  12. Fachforum: Schutz und Befähigung als Aushandlungsprozess für ein gutes Aufwachsen mit Medien am Beispiel radikalisierender Medien
  13. CSAtalk12: Prepare to Die
  14. Online-Seminar „Einführung in die Onlineberatung“
  15. Kinderfotopreis 2021
  16. FluxDays 2021: Professionalisierung für die Digitale Grundbildung - Herausforderungen, Handlungsstrategien, Gelingensbedingungen
  17. Kampagne Startchance kita digital
  18. Stellenanzeige: Sachbearbeiter*in Drittmittelprojekte in München
  19. Praktikumsstellen in München
  20. Deutscher Multimediapreis mb21: What the Fake?
  21. Spendenaufruf für Demokratie*Rad Initiative
  22. Medienpädagog*in auf Stundenbasis bei der Gaertner Stiftung
Rückschau und Aktuelles

PARLAMENSCH vom Bündnis für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet

Das filmische Planspiel PARLAMENSCH wurde vom Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT) im Rahmen des Wettbewerbs Aktiv für Demokratie und Toleranz 2020 als „vorbildlich“ eingestuft und mit einem Preisgeld von 3000 Euro ausgezeichnet. Hierzu fand am 27. April die digitale Preisverleihung und die Urkundenübergabe statt. BfDT-Beiratsmitglied Gabriele Rohmann hob in ihrer Laudatio die „Vielschichtigkeit, die Innovation und die Nachhaltigkeit“ des Projekts hervor. PARLAMENSCH trifft zudem „den Puls der Zeit“.

merz 2021/2: Eltern und Medien

Die Lust von Kindern und Jugendlichen an der Nutzung von Medien stellt Eltern im Erziehungsalltag täglich vor schwierige Herausforderungen. In Zeiten der Pandemie sind diese Herausforderungen nicht kleiner geworden. Da gilt es Inhalte zu prüfen, Regeln durchzusetzen, Diskussionen über Altersbeschränkungen zu führen und sich immer wieder von den Erziehungsregeln anderer Familien zu distanzieren.Mit dieser merz-Ausgabe möchten wir unter anderem dazu beitragen, die Ergebnisse und Schlussfolgerungen aktueller Studien für den Alltag von Familien einzuordnen und auf ihre Umsetzbarkeit zu prüfen. Die Autor*innen des Hefts beschäftigen sich darüber hinaus damit, wie Verunsicherungen und Ängste abgebaut und Medien als täglicher Begleiter von Kindern und Eltern kritisch, aber unaufgeregt hinterfragt werden können. Die Anforderungen, Herausforderungen und Dilemmata in Bezug auf das Themenfeld Eltern und Medien werden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet sowie Bedingungen diskutiert, welche Unterstützung und Ressourcen Eltern für eine gelingende Medienerziehung brauchen.

Mehr erfahren

Neues aus dem Projekt RISE

Erklärvideo zu LGBTIQ* 

Das Erklärvideo richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an pädagogische Fachkräfte. Zuschauer*innen erfahren darin, was unter sexueller und geschlechtlicher Vielfalt verstanden wird und welche Unterscheidung es zwischen biologischem- und sozialem Geschlecht gibt. Im Materialpaket zum Film „Paul“ wurde es für den Einsatz in der pädagogischen Praxis aufbereitetn.

Mehr erfahren

:in – Die Webserie über Frauen in Männerdomänen 

In dieser Webserie werden Frauen aus ganz Deutschland porträtiert. Alle haben eines gemeinsam: Sie arbeiten in einer Männerdomäne. Es gibt immer noch viele Berufe, in denen es schwer ist, sich als junge Frau zu etablieren und anerkannt zu werden. Bei diesem Filmprojekt geht es um Sichtbarkeit. Denn sichtbare Frauen wie diese machen Mut und sind mutige Vorbilder, die die Welt braucht.

Mehr erfahren

Neues Praxisprojekt: Geschlechterbilder und Social Media

Geschlechterbilder und Social Media – Arbeitshilfen und Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte in der Schulsozialarbeit.

Es werden Arbeitshilfen für die Schulsozialarbeit entwickelt und Fortbildung für pädagogische Fachkräfte angeboten. In angeleiteten Unterrichtseinheiten erfahren die Schüler*innen (neun bis 15 Jahre) mehr über Geschlechterrollen und reflektieren ihr Tun/Handeln in Social-Media-Angeboten. Pädagogische Fachkräfte haben bayernweit die Möglichkeit, ihre Gendersensibilität und -kompetenz in den von uns angebotenen kostenfreien Fortbildungen zu vertiefen. Bestandteil der Fortbildung ist die Reflektion der eigenen Genderbiografie bzw. Haltung zum Themenbereich sowie Hilfestellungen bei Widerständen der Kinder und Jugendlichen beim Thema Gender.

Mehr erfahren

Neues Forschungsprojekt: IntJAdigital – Internationale Jugendarbeitdigital

Im Projekt "IntJAdigital – Internationale Jugendarbeitdigital" begleitet das JFF in enger Zusammenarbeit mit IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. die Strategieentwicklung einer digitalen internationalen Jugendarbeit. Hierfür sollen u.a. Konzepte geschaffen werden, wie die Strategie wissenschaftlich begleitet und die Umsetzung evaluiert werden kann. Ziel des Vorhabens ist es eine evidenzbasierte Grundlage zu schaffen, die eine Einschätzung ermöglicht, inwiefern die Qualitätsansprüche der Internationalen Jugendarbeit bei digitalen Angeboten eingelöst werden.

Mehr erfahren

Dein LiFE – neue Videos

“Schönheitsideal - ist doch alles total übertrieben!” Mit dieser Motivation hat Sandra aus der Dein LiFE Redaktion zwei Radiosendungen geplant und produziert. Wie lebt es sich mit Akne? Wie wird mit Schönheit in der Musik umgegangen? Was sagt eine angehende plastische & ästhetische Chirurgin zu diesem Thema?

Auf M94.5 wurde diesen Monat im ersten Teil hinter die Kulissen unseres Schönheitsideals geblickt. Alle Sendungen sind hier nachhörbar. 

Video killed the Radiostar? Auf dem YouTube-Kanal von Dein LiFE wurden diesen Monat einige musikalische Aufnahmen aus dem Projekt Track’n’Field und vom Digitalanalog Festival aus dem letzten Jahr gezeigt.

Mehr erfahren


Hört ihr mich? Jugendtalk München 2021

Es gibt viele verschiedene Arten von Protest. Das zeigte die dritte Talkrunde von HÖRT IHR MICH? ganz deutlich: Von Aufklärung über queere Lebensweisen auf Instagram, über eine Soloperformance gegen Sexismus, bis hin zur klassischen Demo in Form eines Klimastreiks. Unter dem Titel “Straße, Schule, Internet – so geht jetzt Protest!” tauschten sich Jugendliche diesen Monat mit Stadträt*innen und Verantwortlichen aus der Stadtverwaltung aus. Dabei ging es um Herzensthemen gleichermaßen wie das Protestieren an sich. Der Stream wurde vom Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung organisiert und zusammen mit der multimedialen Jugendredaktion Dein LiFE realisiert und gestreamt. Der Talk kann nachträglich hier angesehen werden: 

HÖRT IHR MICH? Talk#3 zu: "Straße, Schule, Internet – so geht jetzt Protest!" 


ACT ON! – How To Online-Veranstaltungen: Die Frage nach dem Datenschutz

In ihrer aktuellen Serie zum Thema How To Online-Veranstaltungen hat ACT ON! bereits wichtige Infos zum Setting und zur Gestaltung von Online-Formaten, zur Durchführung und Moderation sowie zur technischen Ausstattung vorgestellt. In diesem Beitrag beschäftigen sie sich mit der Frage des Datenschutzes.

Bei der Planung von Online-Veranstaltungen gilt es, gründlich zwischen Datenschutz und Funktionalität sowie Zielgruppenaffinität abzuwägen und möglichst datensparsame (und datenschutzkonforme) Tools auszuwählen. Das spielt auch schon bei der Entscheidung für das geeignete Videokonferenzsystems eine Rolle.

Mehr erfahren

ACT ON! – Vortrag bei Faktenforschen.de | Aktionstag #1 – Digitale Meinungsbildung

Wahlinput: 28.04. von 13.30 bis 15.30 Uhr Jugend-Podcast als partizipatives Format in medienpädagogischen Projekten
In Zeiten der Pandemie hat sich der Podcast als niedrigschwellige und virensichere Möglichkeit herausgestellt, Inhalte zu produzieren und zu veröffentlichen.
 Auch "Was geht...? - Der ACT ON!-Jugendpodcast" wurde deshalb aus der Taufe gehoben - mit der Ausnahme, dass hier nicht professionelle Medienpädagog*innen zu hören sind, sondern Jugendliche und junge Erwachsene.


Mehr erfahren

Neue Studie zur Berichterstattung über Flucht, Migration und Integration und zur themenbezogenen Aneignung durch Kinder und Jugendliche

Flucht, Migration und Integration sind zentrale Themen gesellschaftspolitischer Diskussionen und medialer Berichterstattung in Deutschland. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekt „Flucht als Krise?“ wurde untersucht, wie über diese Themen berichtet wird und wie sich Kinder und Jugendliche diese Themen aneignen. Im Fokus standen somit Heranwachsende – eine mit Blick auf ihre politische Sozialisation besonders relevante und doch selten untersuchte Altersgruppe. Im jetzt veröffentlichten Buch werden zwei komplementäre Teilstudien vorgestellt. Zum einen wurde an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf eine standardisierte Inhaltsanalyse der Berichterstattung von Print-, TV-, Radio- und Online-Angeboten für Heranwachsende und Erwachsene durchgeführt. Zum anderen wurde am JFF in einer qualitativen Studie ermittelt, wie sich Kinder und Jugendliche medial vermittelte Informationen zu Flucht, Migration und Integration aneignen und wie sie mit den gesellschaftspolitischen Diskussionen und den humanitären Problemlagen von Geflüchteten umgehen.


Mehr erfahren
Vorschau

Jugendliche für Medienprojekte gesucht

Wir sind aktuell auf der Suche nach Jugendgruppen oder Schulklassen zwischen 14 und 16 Jahren aus Bayern, um Medienprojekte zu aktuellen Themen durchzuführen. Die Workshops können online oder offline geplant werden und geben den Teilnehmenden die Möglichkeit, das eigene Medienhandeln zu reflektieren und Neues zu lernen. Geplante Themen sind unter anderem Körperbilder, Selbstoptimierung und jugendkultureller Selbstausdruck. Die Workshops beinhalten innovative medienpädagogische Methoden, wobei die Teilnehmenden auch eigene Medienprodukte erstellen.

Mehr erfahren

Online-Seminar „Digitale Teilhabe“ 

 11.05.2021 um 11:00 Uhr

Was ist digitale Teilhabe? Welche Grundlagen gibt es?

In unserem kostenfreien Online-Seminar am Dienstag, den 11. Mai 2021, um 11.00 Uhr führt Julia Behr in die Grundlagen der digitalen Teilhabe ein und gibt Beispiele für medienpädagogische Praxisprojekte und Tipps für die Reflexion der eigenen Institution und Haltung.

Mehr erfahren

Fachforum: Schutz und Befähigung als Aushandlungsprozess für ein gutes Aufwachsen mit Medien am Beispiel radikalisierender Medien

19.05.2021

Im Rahmen des 17. DJHT 2021 behandelt das Fachforum das Zusammenwirken des gesetzlichen und erzieherischen Jugendmedienschutzes zur Verwirklichung der Kinderrechte am Beispiel radikalisierender Medien und lädt zum Praxisaustausch über gemeinsame Orientierungspunkte ein.

Mehr erfahren

CSAtalk12: Prepare to Die

20.05.2021

Im Rahmen des Computerspiel-Festivals im Pathos Transport Theater wird über Computerspiele und den Tod gesprochen. In diesem Sinne: Prepare to Die! Der Talk ist eine Koproduktion mit dem Pathos Transport Theater. Die Computerspielakademie ist ein Projekt des Medienzentrum München des JFF.

Mehr erfahren


Online-Seminar „Einführung in die Onlineberatung“

 20.05.2021 um 09:00 Uhr

Welche Formen der Onlineberatung gibt es? Wie kann Onlineberatung bedarfsgerecht gestaltet werden?

Im Online-Seminar am Donnerstag, dem 20. Mai 2021, von 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr führt Sylvia Engels in die Grundlagen der Onlineberatung ein. Das Online-Seminar richtet sich an Jugendsozialarbeiter*innen an Schulen und Interessierte. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mehr erfahren

Kinderfotopreis 2021

08. Juli im Gasteig München | Einsendefrist 31. Mai

In verschiedenen Städten und Regionen Bayerns wird der Kinderfotopreis veranstaltet. In jeder Stadt gibt es einen eigenen Wettbewerb mit Preisverleihung und Ausstellungen. Allerdings ist das jährlich wechselnde Thema meist dasselbe. Das Thema 2021 ist "GANZ NAH DRAN". 


Mehr erfahren

FluxDays 2021: Professionalisierung für die Digitale Grundbildung - Herausforderungen, Handlungsstrategien, Gelingensbedingungen

18.06.2021 bis 19.06.2021

Die Digitalisierung und die daraus resultierenden Veränderungen von Gesellschaft, Kindheit und Lernen stellt (vor allem angesichts der Corona-Krise) die Grundschulbildung vor die Aufgabe, Veränderungsprozesse zu reflektieren und geeignete Bildungskonzepte zu entwickeln. Ziel der Tagung ist der Austausch über wissenschaftliche Erkenntnisse und praxisorientierte Konzepte der Digitalen Grundbildung in Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops.


Mehr erfahren

Kampagne Startchance kita digital

Ab September

Das IFP Staatsinstitut für Frühpädagogik startet gemeinsam mit dem JFF im September die bayernweite Kampagne startchance kita.digital. Begleitet wird die Kampagne von sogenannten "kita.digital.coaches*", die jeweils auf Landkreisebene 12 Kitas betreuen. Ziel der Kampagne ist es die Digitalisierung im frühpädagogischen Bereich voranzutreiben und Kitas bei der Umsetzung medienpädagogischer Projekte zu unterstützen.

Mehr erfahren
Stellenangebote am JFF

Stellenanzeige: Sachbearbeiter*in Drittmittelprojekte in München

Das JFF sucht baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in Drittmittelprojekte für folgende Verwaltungsaufgaben:
  • Administrative Bearbeitungvon Landes-und Bundesprojekten im Hinblick auf die Abstimmung von Personalkosten, Honorarmitteln und Sachkosten
  • Kalkulation von Projektenkosten
  • Überwachung der Einnahmen und Ausgaben
  • Prüfen von Verträgen und Erstellen von Werk-und Kooperationsverträgen
Mehr erfahren

Praktikumsstellen in München 

Ein Praktikum in der Münchner Redaktionszentrale bei merz bietet Einblick in die Redaktionsarbeit – von der Heftkonzepterstellung bis zum Layout und Versand –, in aktuelle einschlägige Fachliteratur sowie in wichtige Themen der Medienpädagogik aus unterschiedlichen Perspektiven. In der Zeitschrift wird Wert darauf gelegt, ein möglichst weites thematisches Spektrum aus den Bereichen der medienpädagogischen Forschung und Praxis zu erfassen und dabei auch verwandte Disziplinen im Blick zu haben, die im Hinblick auf medienpädagogische Fragestellungen von Bedeutung sind.

Mehr erfahren

Das JFF bietet außerdem einen Praktikumsplatz bei FLIMMO. Wir suchen Studierende, bevorzugt aus pädagogischen oder kommunikationswissenschaftlichen Fachbereichen, gerne aber auch aus dem Medienbereich, die ab November 2021 an einem 3- bis 6-monatigen Praktikum bei Flimmo, einer Beratung für Eltern rund um Medienerziehung und Bewegtbild, interessiert sind.

Mehr erfahren



Informationen unserer Kooperationspartner*innen

Deutscher Multimediapreis mb21: What the Fake?

Der Deutsche Multimediapreis mb21 ist der einzige bundesweite Wettbewerb, der die digitalen Arbeiten und Projekte von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auszeichnet. Seit seiner Gründung im Jahr 1998 hat er sich zu einem der wichtigsten Foren für digitale Medienkultur in Deutschland entwickelt. Über 23.000 Teilnehmer*innen haben sich seitdem am Wettbewerb beteiligt, rund 3.500 Gäste besuchen jedes Jahr das Medienfestival in Dresden, bei dem die besten Einreichungen präsentiert und mit Geldpreisen im Wert von insgesamt 11.000 Euro ausgezeichnet werden.

Mehr erfahren

Spendenaufruf für Demokratie*Rad Initiative

Im Rahmen der Langen Nacht der Demokratie bietet die Initiative Demokratie*Rad kostenlos verschiedenste Aktionen, Workshops und Gespräche mit unterschiedlichen Organisationen in den 27 Gondeln an, um lebhafte Debatten anzuregen und über München hinaus ein Zeichen für eine streitbare Demokratie zu setzen. Um unsere Vision zu verwirklichen, brauchen wir aber Unterstützung! Jede*r kann diese  Initiative supporten.


Mehr erfahren

Medienpädagog*in auf Stundenbasis bei der Gaertner Stiftung

Die Gaertner Stiftung sucht baldmöglichst eine*n Medienpädagog*in auf Stundenbasis:  Erfahrung im medienpädagogischen Bereich
  • Basiswissen im Umgang mit allen digitalen Medien
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Zeitliche und strukturelle Flexibilität
  • Organisationstalent
  • Begeisterungsfähigkeit
Mehr erfahren

Weitere aktuelle Informationen und Berichte über unsere Aktivitäten finden Sie wie immer online.
Außerdem freuen wir uns, wenn Sie uns auch auf Facebook und Twitter (@JFF_de) folgen. Gerne können Sie unsere Beiträge und Veranstaltungen teilen.

Das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis befasst sich bereits seit 1949 mit dem Medienumgang der heranwachsenden Generation. Die Ergebnisse der Forschung sind Grundlage für pädagogische Modelle in der Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die medienpädagogischen Projekte liefern wiederum wichtige Impulse für den wissenschaftlichen Arbeitsbereich.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstr. 205
80634 München
Deutschland

089 689 890
anja.berg@jff.de