Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



JFFaktuell 1/22


Liebe Leser*innen,
liebe Kooperationspartner*innen und Förderer,
liebe Mitglieder des JFF – Jugend Film Fernsehen e.V.,

das Jahr 2022 hat bereits an Fahrt aufgenommen – trotz Homeoffice und hohen Inzidenzen. Die Vorbereitung zu unserer Jahresauftakttagung "Schönheit im digitalen Raum" laufen auf Hochtouren. Die Workshops der Tagung sind bereits ausgebucht, die Vorträge können ohne Anmeldung im Livestream angesehen werden. 

Wir haben, wie gewohnt, einen kleinen Rückblick über unsere vielfältigen Aktivitäten im Januar und eine Vorschau über bevorstehende Veranstaltungen und Aktionen für Sie zusammengestellt und wünschen viel Freude beim Lesen!

Herzliche Grüße

Kathrin Demmler und alle Kolleg*innen im JFF

Inhaltsverzeichnis

  1. Medienkompetenz-App „Wo ist Goldi? – Sicher Surfen im Netz“
  2. RISE-Podcast #04: Gender – Mit Filmen für mehr Solidarität?!
  3. webhelm-Erklärvideos für Eltern
  4. Eine Kampagne gegen Verschwörungsmythen – Arbeitshilfe für pädagogische Fachkräfte
  5. Unterstützung im Umgang mit Instagram für Eltern und Betreuer*innen: Der neue Instagram Leitfaden
  6. "GenerationAlpha – Der KiKA-Podcast" mit Kathrin Demmler
  7. Kinderfotopreis 2022
  8. GamesFestival-Kickoff
  9. Auf einmal alles digital – Medienkompetenzförderung im Grundschulalter
  10. Online-Seminar „Medien sind für alle da – Methoden der gendersensiblen Medienpädagogik“
  11. Jahresauftakttagung: Schönheit im digitalen Raum
  12. RISE Webtalk: Wissen, Glauben und Bildung im Konflikt?
  13. CSAtalk14: Analoge Spiele – DIGITAL
  14. Medien_Weiter_Bildung #jugendsozialarbeit #schule 2022
  15. Medien_Weiter_Bildung #preteens 2022
  16. Save the date: GenderONline Fortbildung
  17. Lust auf StartApp? Apps und Medienkompetenz im Unterricht
Rückschau und Aktuelles

Medienkompetenz-App „Wo ist Goldi? – Sicher Surfen im Netz“

Mit der App „Wo ist Goldi?“ können Kinder digitale Abenteuer erleben und sich gleichzeitig spielerisch Wissen zu Onlinerisiken, aber auch zu Funktionsweisen und Chancen digitaler Angebote aneignen. Im Auftrag des Bayrischen Staatsministerium für Digitales entwickelt die Agentur Wegesrand eine Medienkompetenz-App, die Kindern von acht bis zehn Jahren einen souveränen und reflektierten Umgang mit digitalen Medien näherbringt. Die fachliche Beratung dieses Entwicklungsprozesses liegt beim JFF. Weitere Informationen und die Links zum App-Download finden sich auf der Projektseite.

Mehr erfahren

RISE-Podcast #04: Gender – Mit Filmen für mehr Solidarität?!

Gender ist ein heißdebattiertes Thema. Viele können sich darüber in Rage reden, was sie unter Gender verstehen, ob es nur Zwei- oder doch Mehrgeschlechtlichkeit gibt und welche Vorstellungen sie von Weiblichkeit und Männlichkeit haben. Die drei Filmemacherinnen Annika, Charlot und Hannah sprechen in unserem Podcast über ihre Perspektive auf das Thema. Sie erzählen, warum ihnen die Themen Frauen in Männerberufen, Homofeindlichkeit und sexuelle Gewalt in ihren Filmen wichtig sind. Außerdem berichten sie über die Produktionsphase der Filme und geben persönliche Eindrücke, wie es ist, als FLINTA in Deutschland aufzuwachsen und seinen Weg zu gehen – und was sie sich in ihrer Schulzeit von Pädagog*innen gewünscht hätten.

Mehr erfahren

webhelm-Erklärvideos für Eltern

Wie zeigt sich Freundschaft im digitalen Raum? Und was hat es mit Konflikten im Netz auf sich? webhelm hat zwei Erklärclips erstellt, die diese Themen aufgreifen und sich insbesondere für die Elternarbeit eignen. Die jeweiligen Clips geben Einblick in die Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen und bieten Erklärungen und Handlungsanregungen für Eltern. Die Clips können auf der webhelm-Website sowie auf dem YouTube-Kanal des JFF zu finden.

Mehr erfahren

Eine Kampagne gegen Verschwörungsmythen – Arbeitshilfe für pädagogische Fachkräfte

Verschwörungsmythen sind eine Gefahr für unsere Demokratie! Dieser Umstand fordert uns zunehmend in unserer pädagogischen Arbeit. Im Projekt kampagnenstark - Für Vielfalt und gegen Extremismus haben wir eine Arbeitshilfe entwickelt, die Tipps, Methoden und Materialien für einen online Workshop zum Thema Verschwörungsmythen zur Verfügung stellt. Die fünf Module können einzeln oder aufeinander aufbauend eingesetzt werden. Ein fiktiver Verschwörungsmythos (Meerschweinchenmenschen) hilft, niederschwellig in das Thema einzusteigen. Die Materialiensammlung ist aus der zweijährigen Arbeit im Projekt kampagnenstark entstanden und in vielen online Workshops zum Einsatz gekommen. 

Mehr erfahren

Unterstützung im Umgang mit Instagram für Eltern und Betreuer*innen: Der neue Instagram Leitfaden  

Das neue ACT ON!-Jahr beginnt mit einem Artikel zum Instagram-Leitfaden für Eltern und Betreuer*innen, den Instagram selbst in Zusammenarbeit mit Saferinternet.at, klicksafe und Stop Hate Speech herausgebracht hat. Der Leitfaden erklärt, wie Kinder und Jugendliche die App sicher nutzen können. Mehr Informationen zum Leitfaden, eine Einschätzung vom ACT ON!-Team sowie Tipps, Tricks und Methodenanregungen gibt es auf der Website. 

Mehr erfahren

"GenerationAlpha – Der KiKA-Podcast" mit Kathrin Demmler

Kinder und Medienkompetenz: Darum geht es in der zweiten Episode von "GenerationAlpha – Der KiKA-Podcast" mit Kathrin Demmler.

Mehr erfahren

Kinderfotopreis 2022

Beim diesjährigen Thema „Laufen, fliegen, springen, drehen…“ kommt noch mehr Bewegung ins Fotografieren. Mitmachen dürfen alle Kinder aus Oberbayern zwischen 3 und 12 Jahren.
Multiplikator*innen-Fortbildungen, Fototipps, Infos zum Einsendeschluss und vieles mehr gibt es auf der Website.

Mehr erfahren
Vorschau

GamesFestival-Kickoff

9. Februar 2022 | 17:00 bis 20:00 Uhr | kostenfrei

Wir geben Jugendlichen die Möglichkeit, sich beim GamesFestival (28. April bis 1. Mai) oder GamesPreis aktiv einzubringen. Dafür treffen wir uns online zu einem GamesFestival-Kickoff am 9. Februar. Dort präsentieren wir das Konzept des Festivals und das Jugendfestivalleitungsteam.

Mehr erfahren

Auf einmal alles digital – Medienkompetenzförderung im Grundschulalter

10. Februar 2022 | 17:00 bis 18:00 Uhr | kostenfrei

Auch im Februar gibt es wieder einen spannenden Vortrag im Rahmen der Online-Informationsreihe „Auf einmal alles digital“ für pädagogische Fachkräfte! Dr. Senta Pfaff-Rüdiger wird am Donnerstag, den 10. Februar, einen Vortrag zum Thema Medienkompetenzförderung im Grundschulalter halten und im Anschluss Ihre Fragen beantworten.

Mehr erfahren

Online-Seminar „Medien sind für alle da – Methoden der gendersensiblen Medienpädagogik“

16. Februar 2022 | 11:00 bis 12:30 Uhr | kostenfrei

Jungs mögen Videospiele, Mädchen machen Instagram? Ganz so einfach ist es nicht, aber geschlechtliche Stereotype halten sich auch in der Medienarbeit hartnäckig.Ziel dieses Workshops ist es, Methoden der gendersensiblen Medienarbeit zu besprechen und auf die eigene Praxis anzuwenden, um allen Adressat*innen die vielfältigen Werkzeuge der Mediennutzung und -gestaltung an die Hand zu geben.

Mehr erfahren

Jahresauftakttagung: Schönheit im digitalen Raum

21. Februar 2022 | 10:00 Uhr | kostenfrei

Unbedingt einschalten: Die Jahresauftakttagung zum Thema Schönheit im digitalen Raum findet am 21. Februar 2022 ab 10 Uhr online statt. Der Livestream mit Vorträgen, Digital Art und weiteren spannenden Inhalten kann kostenfrei über die Tagungswebsite angesehen werden. Dafür ist keine Anmeldung nötig. Die Anmeldung zu den Workshops ist nur noch für die Warteliste möglich. 

Mehr erfahren

RISE Webtalk: Wissen, Glauben und Bildung im Konflikt?

24. Februar 2022 | 14:45 Uhr | kostenfrei

Politisch-bildnerische Ansätze, die auf Wissensvermittlung setzen, stoßen im Gespräch über religiöse Überzeugungen und Glaubensvorstellungen schnell an Grenzen. Vor diesem Hintergrund stellt Prof. Dr. Thorsten Knauth, Universität Hamburg, sein Modell einer Wertebildung vor, das auf dialogischem religionsbezogenem Lernen basiert. Wir laden ein zum Webtalk ohne Anmeldung. Der Raum ist am 24.02. ab 14:45 Uhr zum informellen Kennenlernen geöffnet. 

Mehr erfahren



CSAtalk14: Analoge Spiele – DIGITAL

27. Februar 2022 | 19:30 Uhr auf twitch

Um analoge Spiele (z.B. Brett- oder Karten) zusammen zu spielen, musste sich Jahrtausende an einem gemeinsamen Ort in Präsenz getroffen werden! No more! Ganz neue Techniken machen vieles möglich. Und was geht digital verloren? Das wird beim #CSAtalk14 diskutiert:

Mit:

* Melanie Ratjen organisiert einen erfolgreichen Pen And Paper Stammtisch für die @muenchner_stadtbibliothek. Dieser wechselte wegen Corona online.

* Laurin Muth , CEO von Lyanat Games entwickelt ein Tool, mit dem man Pen And Paper auf automatisch Generierten Maps online spielen kann.

* FineFin denkt analog und digital zusammen. Mit dem Zeppelin Game, hat er zusammen mit seinen Kindern den AltCtrlGameJam 2015 gewonnen. Heute entwickelt und baut er Escape Rooms. Inzwischen auch online... aber dazu mehr im Talk.

* Petra Fuchs ist Gründerin des Spielecafés der Generationen und Vorsitzende des Vereins Jung und Alt spielt.

Mehr erfahren

Medien_Weiter_Bildung #jugendsozialarbeit #schule 2022

Start ab 09. März 2022

Selfies machen, im Netz surfen, Games spielen, Infos suchen, Messenger nutzen – im Alltag, aber auch in der Schule gehören digitale Medien untrennbar zum Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen dazu. Digitalisierungsprozesse durchdringen alle Lebensbereiche und zählen damit zu den Querschnittsthemen der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS). Wie können medienpädagogische Ansätze im Bereich JaS bzw. Schulsozialarbeit integriert werden? Darum geht es bei der Medien_Weiter_Bildung #jugendsozialarbeit #schule. Mithilfe von Methoden handlungsorientierter Medienpädagogik werden Ansätze aufgezeigt, mit der eigenen Zielgruppe über Medien ins Gespräch zu kommen und ihre Medienkompetenz zu stärken. Ob aktive Medienprojekte in Schulklassen, digitale Beratungskonzepte oder Elternveranstaltungen zur Medienerziehung in der Familie – für pädagogische Fachkräfte bieten sich vielfältige Szenarien für medienpädagogische Angebote. Der Kurs nimmt dabei Kinder und Jugendliche von der 3. bis zur 12. Jahrgangsstufe in den Fokus.

Der Fokus des Kurses liegt in der Entwicklung und Durchführung eines eigenen Medienpraxisprojekts im Arbeitsumfeld der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)/der Schulsozialarbeit. Gegebenenfalls damit verbunden ist die Auseinandersetzung mit den medienpädagogischen Rahmenbedingungen an der eigenen Schule. Der Weiterbildungskurs orientiert sich am JaS-Konzept, steht aber allen pädagogischen Fachkräften aus der Schulsozialarbeit an allen Schularten in Bayern offen.

Mehr erfahren

Medien_Weiter_Bildung #preteens 2022

Start ab 11. März 2022

Sich zum Spielen verabreden, sich mit und über Videos unterhalten, Freundschaften schließen und pflegen, die eigene Identität erkunden und ausprobieren – geschieht das online, offline, dazwischen? Fest steht, dass Kinder und Jugendliche Medien entlang ihrer lebensweltlichen Bedingungen nutzen, um bestimmte Bedürfnisse zu erfüllen. Diese variieren in Abhängigkeit vom Alter und damit gehen unterschiedliche Entwicklungsaufgaben, Nutzungsvorlieben, Handlungsweisen, Herausforderungen und Chancen einher. Insbesondere an der Schwelle von der Kindheit zur Jugend können pädagogische Fachkräfte junge Menschen unterstützen, Medien souverän und selbstverantwortlich zu nutzen.

Dieser Blended-Learning-Kurs nimmt daher Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 12 Jahren in den Fokus. Die Weiterbildung ist praxisorientiert und ermöglicht pädagogischen Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe, in verschiedenen Online- und Offlineformaten ihre medienpädagogische Kompetenz aus- und weiterzubilden. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der Entwicklung und Durchführung eines medienpädagogischen Praxisprojektes im eigenen Arbeitsbereich. Damit verbunden ist die Auseinandersetzung mit den medienpädagogischen Rahmenbedingungen in der jeweiligen Einrichtung.

Mehr erfahren

Save the date: GenderONline Fortbildung

23. März 2022

Pädagogische Fachkräfte haben bayernweit die Möglichkeit, ihre Gendersensibilität und -kompetenz in der von uns angebotenen kostenfreien Online-Fortbildung zu vertiefen. Bestandteil der Fortbildung ist die Reflexion der eigenen Genderbiografie bzw. Haltung zum Themenbereich sowie Hilfestellungen bei Widerständen der Kinder und Jugendlichen beim Thema Gender. Es werden Arbeitshilfen mit einem Schwerpunkt der aktiven Medienpädagogik für die Jugendsozialarbeit an Schulen für Jugendliche zwischen neun und 15 Jahren vorgestellt. Diese werden in der Fortbildung auch aktiv behandelt und selbst getestet. Anmeldung ist ab 14. Februrar.2002 möglich.

Mehr erfahren

Informationen unserer Kooperationspartner*innen

Lust auf StartApp? Apps und Medienkompetenz im Unterricht

22.02.2022 von 14:30 bis 16:30 Uhr

StartAPP startet dieses Jahr mit einem neuen Format „StartAPP_ETIZER“, bei dem Sie einen Einblick in die App-Entwicklung erhalten und im Kreativ-Teil von StartApp einmal selbst in die Schüler*innenrolle schlüpfen können.

Mehr erfahren

Weitere aktuelle Informationen und Berichte über unsere Aktivitäten finden Sie wie immer online.
Außerdem freuen wir uns, wenn Sie uns auch auf Facebook und Twitter (@JFF_de) folgen. Gerne können Sie unsere Beiträge und Veranstaltungen teilen.

Das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis befasst sich bereits seit 1949 mit dem Medienumgang der heranwachsenden Generation. Die Ergebnisse der Forschung sind Grundlage für pädagogische Modelle in der Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die medienpädagogischen Projekte liefern wiederum wichtige Impulse für den wissenschaftlichen Arbeitsbereich.

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.

 

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstr. 205
80634 München
Deutschland

089 689 890
anja.berg@jff.de