Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



JFFaktuell 3/2022


Liebe Leser*innen,
liebe Kooperationspartner*innen und Förderer,
liebe Mitglieder des JFF – Jugend Film Fernsehen e.V.,

gestern wurde das 40. Münchner Kinder und Jugend Filmfestival "flimmern&rauschen" im Gasteig HP8 Saal X feierlich eröffnet. Heute und morgen kann man dort noch viele tolle Filme ansehen. Wer nicht dabei sein kann, kann die Filme auch in der Filmmediathek auf der Website finden. Außerdem möchte ich gerne dazu einladen, einmal in unseren gerade erschienenen Jahresbericht 2021 reinzuschauen. Er gibt einen guten Überblick über unsere Aktivitäten und Kompetenzen. 

Weitere Informationen zu unseren Veröffentlichungen, Veranstaltungen und Stellenangeboten finden Sie wie gewohnt, wenn Sie weiterscrollen. 

Viel Spaß beim Lesen dieses Newsletters und beste Grüße

Kathrin Demmler und alle Kolleg*innen im JFF

Inhaltsverzeichnis

  1. Jahresbericht 2021
  2. Methoden zum Thema Flucht in den Medien
  3. GamesPreis – Einsendeschluss verlängert
  4. Einrichtungen für medienpädagogische Workshops gesucht
  5. ACT WISELY – Stress im Netz ab sofort kostenfrei bestellbar
  6. GenderONline – Online-Fortbildung für pädagogische Fachkräfte aus dem Bereich Jugendsozialarbeit an Schulen
  7. Auf einmal alles digital – Online-Informationsreihe für pädagogische Fachkräfte im April
  8. Webtalk: Ohne Wirkung alles nichts? Wirkungsmessung in Evaluationsvorhaben der universellen Extremismusprävention.
  9. E-Coaching zur Gestaltung von Online-Formaten
  10. Online-Seminar „Medienhandeln von Jugendlichen“
  11. GamesFestival Respawn
  12. Gamescamp 2022
  13. Kostenloser Foto-Workshop für Kinder
  14. Save the date: #idt22 digital souverän medienkompetent?
  15. Bundesweit Teamer*innen für ACT ON!-Jugendworkshops gesucht
  16. Teamer*innen für die Durchführung von Workshops an Schulen – StartApp
  17. Praktikastellen in München
Rückschau und Aktuelles

Jahresbericht 2021 

Der Jahresbericht 2021 ist erschienen und kann nun heruntergeladen werden. Er gibt einen Überblick über unsere 82 Einzelprojekte, unsere vielen Tagungen, Workshops und Vorträge. Viel Spaß beim Lesen.

Mehr erfahren

Methoden zum Thema Flucht in den Medien

Der Krieg in der Ukraine ist das zentrale Thema in den Nachrichten, im TV, im Netz und auf Social Media: Gewalt, Zerstörung und flüchtende Menschen. Auch Kinder und Jugendliche bekommen diese Entwicklungen mit. Das kann sehr herausfordernd für sie sein. Wir haben Methoden entwickelt, um Kinder und Jugendliche beim Umgang mit den aktuellen Nachrichten zum Thema Flucht zu unterstützen. Mit den Methoden können folgende Themen bearbeitet werden:
  • Mediale Darstellung der Not von Geflüchteten
  • Rolle von Medien im gesellschaftlichen Diskurs über Flucht
  • Zusammenspiel von Social Media und Journalismus
  • Beteiligung am gesellschaftlichen Diskurs
Die Materialien beinhalten mehrere Video-Impulse und eignen sich für die Arbeit mit jungen Menschen zwischen 12 und 16 Jahren.

Mehr erfahren

GamesPreis – Einsendeschluss verlängert

Noch bis zum 10. April 2022 können alle 10 bis 27-Jährigen in Bayern Beiträge zum diesjährigen GamesPreis einreichen; einzeln oder als Gruppe, unabhängig davon, ob sie wenig Erfahrung in der Gamesbranche haben oder bereits Profis sind. Vom 28. April bis zum 1. Mai findet das GamesFestival im Münchner Kreativquartier statt. Zahlreiche Veranstaltungen, Workshops und Partys erwarten die Besucher*innen.

Mehr erfahren

Einrichtungen für medienpädagogische Workshops gesucht

Im Rahmen des Projekts ACT ON! können wir dieses Jahr wieder Workshops für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren anbieten. Dafür suchen wir bundesweit außerschulische Einrichtungen und Schulen, die gern einen außerunterrichtlichen, kostenfreien Workshop bei sich durchführen möchten.

In unseren Workshops setzen sich Kinder und Jugendliche kreativ und reflektiert mit aktuellen Medienphänomenen auseinander und erstellen eigene Medienprodukte, in denen sie ihre Perspektive auf ihr Online-Handeln darstellen. Themen können beispielsweise Influencer*innen, Selbstdarstellung in Social Media-Angeboten, Games oder TikTok sein.

Falls ein Thema in Ihrer Einrichtung derzeit besonders aktuell ist, können wir auch dieses individuell zum Thema machen.

Wenn Sie pädagogische Fachkraft sind und eine Gruppe von 10- bis 14-Jährigen betreuen (mind. 6 Kinder/Jugendliche), melden Sie sich gerne.

Mehr erfahren

ACT WISELY – Stress im Netz ab sofort kostenfrei bestellbar

Das webhelm-Starterkit „Act wisely – Stress im Netz“ bietet pädagogischen Fachkräften alle nötigen Materialien, um eigenständig ein Projekt zum Thema „Stress im Netz“ durchzuführen. Das Starterkit umfasst ein Kartenspiel und Begleitmaterialien, die auch unabhängig voneinander genutzt werden können. Zentrale Themen des Starterkits sind die Analyse und Reflexion von Konfliktsituationen mit Hilfe der Spielerfahrung. Zudem werden Handlungsmöglichkeiten, Wissen und eine kreative Aufarbeitung des Themas on- und offline mit an die Hand gegeben. Zielgruppe des Projekts sind Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren.

Mehr erfahren
Vorschau

flimmern&rauschen 2022

31. März bis 2. April 2022 | Gasteig HP8 & online

Für drei Tage wird der Saal X im neuen Gasteig HP8 zur flimmern&rauschen-Bühne. Das Filmfestival der jungen Szene lockt durch technische und erzählerische Raffinesse im Kurzfilm Jung und Alt ins Publikum.

So bunt die Filmgruppen sind, so bunt sind auch die Themen und Filmgenres auf dem Festival. Und passend dazu ist auch das Sonderthema des Festivals: Diversität. Für jeden Geschmack und für jede Altersgruppe ist etwas dabei. Das Festivalticket kostet 5€ und kann vor Ort während des Festivals erworben werden.

Die Festivalmediathek ist bis zum 10. April abrufbar. Das moderierte Kinderprogramm ist besonders schön für Kinder von 3 bis 10 Jahren. 

Mehr erfahren

Auf einmal alles digital – Online-Informationsreihe für pädagogische Fachkräfte im April

6. April 2022 | 17:00 bis 18:00 Uhr 

Auch im April können Sie sich nochmal auf einen spannenden Vortrag im Rahmen der Online-Informationsreihe für pädagogische Fachkräfte „Auf einmal alles digital“ freuen! Mit seinem Vortrag zum Thema "Spielen und Lernen im Grundschulalter. Wie geht das zusammen?" wird Michael Gurt am 06. April von 17:00 bis 18:00 Uhr die Reihe vorerst schließen.

Mehr erfahren

Webtalk: Ohne Wirkung alles nichts? Wirkungsmessung in Evaluationsvorhaben der universellen Extremismusprävention.

25. April 2022 | 15:00 bis 16:30 Uhr

Wie kann in Evaluationsvorhaben der universellen Extremismusprävention damit umgegangen werden, dass es keine feste Zielgruppe gibt, aber dennoch Wirkungen nachgewiesen werden sollen? Darüber sprechen wir mit Dr. Frank Greuel vom Deutschen Jugendinstitut. Teilnahme ohne Anmeldung.

Mehr erfahren

E-Coaching zur Gestaltung von Online-Formaten

25. April und 2. Mai 2022

In diesem E-Coaching setzen sich die Teilnehmer*innen im ersten Teil mit Basiskenntnissen zur Gestaltung von Online-Formaten auseinander. Im zweiten Teil entwickeln und erproben sie eigene Methoden für ihre jeweiligen Zielgruppen (Kinder, Jugendliche oder Erwachsene).

Mehr erfahren

Online-Seminar „Medienhandeln von Jugendlichen“

28. April | 11:00 Uhr

Wie nutzen Jugendliche Medien? Was sind Herausforderungen und Chancen? Welche Medientrends sind gerade angesagt? In unserem kostenfreien Online-Seminar am Mittwoch, den 28. April, führt Tina Drechsel in das Medienhandeln Jugendlicher ein, zeigt Risikobereiche sowie Handlungsoptionen auf und gibt Beispiele für medienpädagogische Angebote, Materialien und Methoden zur Mediennutzung von Jugendlichen.

Mehr erfahren

GamesFestival Respawn

28. April bis 1. Mai

Auch beim 2. GamesFestival feiern wir Spielkultur in all ihren Facetten: Workshops, Talks, Play Jams, Ausstellungen, Theaterstücke, Turniere und mehr. Und das alles vor Ort im und ums Pathos Transport Theater im Kreativquartier in München, weiteren Orten in Bayern oder digital per Stream. Das Thema des GamesFestival22 lautet RESPAWN.

Mehr erfahren

Gamescamp 2022

13. bis 15. Mai | Remscheid

Das Gamescamp ist der jährliche Wochenendurlaub für Gamer*innen von 14-21 Jahren aus ganz Deutschland. Dieses Mal findet das Barcamp in der Akademie Remscheid statt. Die Teilnahme, Anfahrt und Unterkunft sind dank der Unterstützung der bpb- Bundeszentrale für politische Bildung kostenfrei.

Mehr erfahren

Kostenloser Foto-Workshop für Kinder

16. Mai 2022 | 16:30 bis 17:30 Uhr

Am 16. Mai haben fotobegeisterte Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren die Möglichkeit, an einem Cyanotopie-Workshop (Blaudrucke) im Rahmen des Projektes knipsclub mitzumachen. Der Anmeldeschluss ist am 29. April. 

Mehr erfahren

Save the date: #idt22 digital souverän medienkompetent? 

25. November 2022 | online

„Es war einmal das souveräne Subjekt. Es lebte frei und handelte autonom und rational. Doch dann kam der digitale Wandel und es wurde sichtbar, dass dieses Subjektverständnis fragil ist.“ 

Wie geht diese Erzählung weiter? Gewiss ist nur eins: Held*in der Erzählung ist das Subjekt. Es steht im Mittelpunkt medienpädagogischer Arbeit. Das souveräne Subjekt ist dabei ein zentrales Leitbild. In letzter Zeit ist dieses Leitbild, auch unter dem Eindruck des digitalen Wandels, hinterfragt worden. Die digitale, kommerziell getriebene Mediatisierung lassen das souveräne Subjekt als Zielvorstellung unrealistisch erscheinen. Zugleich wird im postmodernen Diskurs die Abkehr von der Idee des souveränen Subjekts diskutiert, die mit der Infragestellung und Neuinterpretation klassischer Bezugsgrößen wie Autonomie, Mündigkeit, Selbstbestimmung und Identität einhergeht. 

Die 18. Interdisziplinäre Tagung des JFF blickt vor diesem Hintergrund kritisch auf die oben begonnene Erzählung des souveränen Subjekts und setzt sich mit folgenden Fragen auseinander:

  • Welche (normativen) Vorstellungen werden mit dem pädagogischen Subjekt-Begriff verbunden?
  • Inwiefern ist eine Neuinterpretation des souveränen Subjekts als medienpädagogische Zielkategorie notwendig und möglich?
  • Welche Aufgaben und Ziele leiten sich aus einem möglicherweise veränderten Subjektverständnis für die Medienpädagogik ab?
Mehr erfahren

Stellenangebote am JFF

Bundesweit Teamer*innen für ACT ON!-Jugendworkshops gesucht

Wer möchte Erfahrung in medienpädagogischer Praxisarbeit sammeln? Dann bist du bei unserem Projekt ACT ON! genau richtig! Wir suchen Teamer*innen für Workshops mit Jugendlichen in ganz Deutschland.

Mehr erfahren

Teamer*innen für die Durchführung von Workshops an Schulen – StartApp

Das Projekt StartApp ermöglicht die Auseinandersetzung mit dem Alltagsbegleiter Smartphone und erlaubt Schüler*innen den offenen Austausch über Nutzungsgewohnheiten, Trends und Unsicherheiten. Wir möchten in Präsenz Schüler*innen die Möglichkeit geben, gemeinsam mit Medienpädagog*innen beliebte Apps zu analysieren und suchen dazu noch Teamer*innen. 

Mehr erfahren

Praktikastellen in München 

Ein Praktikum in der Münchner Redaktionszentrale bei merz bietet Einblick in die Redaktionsarbeit – von der Heftkonzepterstellung bis zum Layout und Versand – in aktuelle einschlägige Fachliteratur sowie in wichtige Themen der Medienpädagogik aus unterschiedlichen Perspektiven. In der Zeitschrift wird Wert darauf gelegt, ein möglichst weites thematisches Spektrum aus den Bereichen der medienpädagogischen Forschung und Praxis zu erfassen und dabei auch verwandte Disziplinen im Blick zu haben, die im Hinblick auf medienpädagogische Fragestellungen von Bedeutung sind.

Mehr erfahren


Das JFF bietet außerdem einen Praktikumsplatz bei FLIMMO. Wir suchen Studierende, bevorzugt aus pädagogischen oder kommunikationswissenschaftlichen Fachbereichen, gerne aber auch aus dem Medienbereich, die ab 2022 an einem 3- bis 6-monatigen Praktikum bei Flimmo, einer Beratung für Eltern rund um Medienerziehung und Bewegtbild, interessiert sind.

Mehr erfahren


Lust auf ein Praktikum in unserer Abteilung Praxis? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Mehr erfahren


Ein Praktikum in der Abteilung Forschung des JFF bietet Einblick in die Durchführung empirischer medienpädagogischer Studien und ggf. in andere Arbeitsfelder der Abteilung, wie z.B. die Erarbeitung von Expertisen und Materialien zu medienpädagogischen Fragestellungen. In diesem Rahmen unterstützen Praktikant*innen das Forschungsteam durch die angeleitete Übernahme von Erhebungs- und Auswertungsarbeiten und die Durchführung von Literatur- und anderen Recherchen sowie die Aufbereitung von Rechercheergebnissen.

Mehr erfahren


Für den Standort München suchen wir für ein bis zwei Tage in der Woche (8 bis 16 Stunden) eine*n Werkstudent*in mit Interesse an medienpädagogischer Forschung und Transfer.

Mehr erfahren


Weitere aktuelle Informationen und Berichte über unsere Aktivitäten finden Sie wie immer online.
Außerdem freuen wir uns, wenn Sie uns auch auf Facebook und Twitter (@JFF_de) folgen. Gerne können Sie unsere Beiträge und Veranstaltungen teilen.

Das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis befasst sich bereits seit 1949 mit dem Medienumgang der heranwachsenden Generation. Die Ergebnisse der Forschung sind Grundlage für pädagogische Modelle in der Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die medienpädagogischen Projekte liefern wiederum wichtige Impulse für den wissenschaftlichen Arbeitsbereich.

Wenn Sie diese E-Mail (an: swenja.wuetscher@jff.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstr. 205
80634 München
Deutschland

089 689 890
anja.berg@jff.de